Roulette dreht sich

Unternehmensführung: Wachstum um jeden Preis verliert.

Als Indikator für unternehmerischen Erfolg gilt Wachstum. Jährlich, idealerweise zweistellig. Doch Wachstum um jeden Preis in einer übersättigten Gesellschaft ist schädlich. Unternehmen und die Gesellschaft spüren bereits erste Folgen: Stressbedingte Krankheiten, innere Kündigung, Burnout. Wir entwickeln in diesem Artikel ein Szenario, das aufzeigt, wie gesundes Wachstum entstehen kann. Und wir sensibilisieren für alternative Kennzahlen und Steuerungsgrößen.

Rennräder auf der Rennstrecke fahren in der Gruppe im Windschatten

Führung ist kein Selbstzweck! Wozu also?

Führungsverantwortung zu übernehmen, wird von vielen Menschen als ein Karriereziel definiert. Sie wollen führen. Sie wollen Verantwortung übernehmen. Doch was heißt es, im Rahmen einer Führungsaufgabe Verantwortung zu übernehmen? Wofür und für wen? Als Executive Coaches, die Führungskräfte bei ihrer persönlichen Entwicklung und der ihrer Teams und Unternehmen begleiten, erläutern wir in diesem Artikel, was wir unter Führungsverantwortung verstehen.

Evolutionsreihe Mensch vom Affen bis zum Homo sapiens

Time for change! Drei zentrale Führungskompetenzen im 21. Jahrhundert.

Wir befinden uns am Anfang des 21. Jahrhunderts in einem fundamentalen gesellschaftlichen Wandel. Um diesen so zu gestalten, dass wir als Menschheit überleben, ist ein fundamentaler Paradigmenwechsel erforderlich. Wir brauchen eine Vertrauens- statt Angstkultur genauso, wie echte Begegnungen und tragfähige Beziehungen. Wir brauchen Mut und die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen – für sich, für andere und für die Gesellschaft. In diesem Artikel fokussieren wir auf die Führungskräfte im 21. Jahrhundert und auf drei zentrale Führungskompetenzen, die Teil und Voraussetzung dieses Paradigmenwechsels sind.

Elefantenherde läuft auf die Kamera zu

Stand up and lead! Ein Appell für mehr Führungsstärke.

Richard Edelman, Chef der gleichnamigen amerikanischen Kommunikationsagentur Edelman, formulierte es am 22. Oktober in seinem Interview mit Chelsea Spieker sehr klar. “Stand up and lead!”, forderte er die Führungspersönlichkeiten aus der deutschen Wirtschaft auf. Grund für diese Aufforderung war das Ergebnis des diesjährigen “Trust Barometer”, das die Agentur Edelman für das Gütesiegel “Made in Germany” erstellt hat. Es verdeutlicht, dass die Marke “Deutschland” Schaden genommen hat. In diesem Artikel geht es daher um Führungsstärke, was diese zu Beginn des 21. Jahrhunderts bedeutet und wie sie dazu beitragen kann, das Vertrauen in “Made in Germany” wieder herzustellen.

Rugby Mannschaft, ein Spieler wirft den Ball

Selbstorganisation: Chancen für Teams und Unternehmen

Die Idee selbstorganisierter Teams findet immer mehr Zuspruch in der unternehmerischen Praxis. Doch bei der Einführung dieser Führungsphilosophie treten viele Fragen auf: Zu welchen Unternehmen passt das? Wie bringe ich meine Mitarbeiter dazu, eigenständig zu arbeiten? Wer trägt die endgültige Verantwortung? Brauchen wir überhaupt noch Führung? Wie sieht diese Führung aus? … Einige dieser Fragen beantworten wir in diesem Artikel.

Sklaven erheben sich und sprengen ihre Ketten

Spreng deine Ketten und zeig, was du bist.

Lee Iacocca hat es so ausgedrückt: „Ich spreche von Leuten mit Feuer in den Augen: Man braucht sie bloß anzuschauen, um zu wissen, dass sie gut sind.“ Und er hat damit das ausgedrückt, was wir spüren, wenn wir in regelmäßigen Abständen mit Persönlichkeiten im Gespräch sind. Nachdem wir verschiedene Persönlichkeiten aus ganz unterschiedlichen Bereichen der Wirtschaft und Wissenschaft, Kunst und Kultur für unsere Reihe „Das netzwerk im Gespräch mit …“ interviewt haben, haben wir uns die Frage gestellt: „Was eint diese Menschen – trotz ihrer Unterschiedlichkeit?“

Männlicher Löwe ruhend

Wir brauchen Helden. Ein Appell!

Die Helden sind tot. Wir brauchen Helden. Die Legenden über Helden wie Siegfried, Homer und Odysseus gehören schon lange der Vergangenheit an. Und doch ist die gesellschaftliche Suche nach Held*innen unserer Zeit aktueller denn je. Was macht Held*innen aus? Und warum brauchen wir sie in der heutigen Zeit so dringend? Diese beiden Fragen möchten wir in dem Artikel beantworten.

Grafik Change. Now! - netzwerk managementberatung - coaching

Mitarbeiter verändert euch! Über Change und die Rolle von Vorbildern.

Aktuelle Studien zeigen es, nur etwas ein Viertel aller Veränderungsprojekte gelingen. Viele Unternehmensberater verdienen seit Jahren Geld damit die “Change-Fitness” oder “Change-Readiness” von Unternehmen festzustellen. Einen positiven Einfluss auf das Gelingen von Veränderungsprojekten hat dies jedoch nicht. Warum? Weil bei vielen Veränderungsprojekten die Führungskräfte, die diese Veränderungen anstoßen weder mit Kopf und Herz dauerhaft in den Prozess involviert sind noch als wirkliche Vorbilder die Veränderungen leben.

Fliegender Adler

Haltung, bitte! Was echte Führungspersönlichkeiten auszeichnet.

Die Zahlen des aktuellsten Gallup-Engagement-Index sind so ernüchternd wie immer: Etwa 85% aller Mitarbeiter haben keine oder nur eine geringe emotionale Bindung an ihr Unternehmen, was sich in “Dienst nach Vorschrift” oder sogar innerlicher Kündigung niederschlägt. Eine wesentliche Ursache für diese fehlende emotionale Bindung sind Führungskräfte, die ihrer Rolle nicht gerecht werden.

Beam me up. Oder: Wie Sie mit Ihrer Entwicklung auf die Überholspur gehen.

Stellen Sie sich vor, Sie nehmen an einem Seminar teil und sind danach in der Lage, das Erlernte in Ihrem Alltag abzurufen. Und zwar auch dann, wenn es stressig wird und Sie keine Zeit haben, zu überlegen.
Utopie? Nein. Wirklichkeit. Mit unserem integrierten Weiterbildungsangebot.

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00