Time for change! Drei zentrale Führungskompetenzen im 21. Jahrhundert.

Wir befinden uns am Anfang des 21. Jahrhunderts in einem fundamentalen gesellschaftlichen Wandel. Um diesen so zu gestalten, dass wir als Menschheit überleben, ist ein fundamentaler Paradigmenwechsel erforderlich. Wir brauchen eine Vertrauens- statt Angstkultur genauso, wie echte Begegnungen und tragfähige Beziehungen. Wir brauchen Mut und die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen – für sich, für andere und für die Gesellschaft. In diesem Artikel fokussieren wir auf die Führungskräfte im 21. Jahrhundert und auf drei zentrale Führungskompetenzen, die Teil und Voraussetzung dieses Paradigmenwechsels sind.

Sanduhr

Die Zeit läuft! 10 Impulse für ein Bildungssystem mit Zukunft.

Unsere Gesellschaft verändert sich. Unternehmen verändern sich. Und unser Bildungssystem? Von einer Meta-Ebene betrachtet wirkt es, als träfe Steinzeit auf Zukunft, digitale Welt auf Schiefertafel und Griffel. Wie könnte ein Bildungssystem aussehen, dass unseren gesellschaftlichen Wandel unterstützt?

Portrait Karsten Miermans

Was fasziniert Sie am kritischen Denken, Herr Miermans?

Unsere Welt ist komplex und sehr schnelllebig. Wir erhalten jeden Tag eine Fülle von Informationen und müssen teilweise in Bruchteilen von Sekunden Entscheidungen mit Tragweite treffen. Wie uns kritisches Denken dabei helfen kann, was genau sich dahinter verbirgt und wie wir es erlernen und trainieren können, das erklärt uns Karsten Miermans von der Ludwig-Maximilian-Universität in München.

Frau blickt fokussiert in die Kamera - Selbstbestimmung - netzwerk managementberatung coaching

Ich gehöre mir. Über die Balance von Selbst- und Fremdbestimmung.

Sind Sie selbstbestimmt? Ja? Nein? Gut, dann stelle ich die Frage anders: Zu wie viel Prozent sind Sie selbstbestimmt? Diese Frage lässt sich intuitiv oder nach einiger Überlegung beantworten. Lassen Sie uns gemeinsam den zweiten Weg beschreiten und mit der Frage „Was ist Selbstbestimmung?“ den ersten Schritt dieses Weges gehen.

Sklaven erheben sich und sprengen ihre Ketten

Spreng deine Ketten und zeig, was du bist.

Lee Iacocca hat es so ausgedrückt: „Ich spreche von Leuten mit Feuer in den Augen: Man braucht sie bloß anzuschauen, um zu wissen, dass sie gut sind.“ Und er hat damit das ausgedrückt, was wir spüren, wenn wir in regelmäßigen Abständen mit Persönlichkeiten im Gespräch sind. Nachdem wir verschiedene Persönlichkeiten aus ganz unterschiedlichen Bereichen der Wirtschaft und Wissenschaft, Kunst und Kultur für unsere Reihe „Das netzwerk im Gespräch mit …“ interviewt haben, haben wir uns die Frage gestellt: „Was eint diese Menschen – trotz ihrer Unterschiedlichkeit?“

Männlicher Löwe ruhend

Wir brauchen Helden. Ein Appell!

Die Helden sind tot. Wir brauchen Helden. Die Legenden über Helden wie Siegfried, Homer und Odysseus gehören schon lange der Vergangenheit an. Und doch ist die gesellschaftliche Suche nach Held*innen unserer Zeit aktueller denn je. Was macht Held*innen aus? Und warum brauchen wir sie in der heutigen Zeit so dringend? Diese beiden Fragen möchten wir in dem Artikel beantworten.

Auseinanderfliegende Kegel

Schlagfertigkeit – Treffer landen, ohne Schaden anzurichten

„Hätte ich doch nur…“ – dieser Gedanke geistert uns oft noch tagelang durch den Kopf, nachdem wir eine verbale Attacke im Alltag oder im Berufsleben erfahren haben. Im Moment der Überraschung fehlen uns oft die Gelassenheit für eine gute Reaktion und die richtigen Worte. An unserer Schlagfertigkeit zu arbeiten, bedeutet deshalb an unserer Haltung zu arbeiten. Nur dann können wir bewährte Instrumente einsetzen, um die Situation mit einem guten Gefühl hinter uns zu lassen.

Frauen, seid es euch wert! Die Rolle des Selbstmarketings und wie Coaching dabei unterstützen kann

Die gläserne Decke in Industrie und Wissenschaft in Deutschland ist immer da. Warum das so ist und wie Frauen das ändern können, lesen Sie in diesem Artikel.

Konflikte ansprechen - netzwerk managementberatung coaching

Jetzt reicht’s aber! Von der Art, Konflikte anzusprechen.

Auch wenn Konflikte Chancen in sich bergen, sind Sie bei den meisten Menschen weder im Privat- noch im Berufsleben willkommen. Die Strategien, mit Konflikten umzugehen, sind verschieden: Von Ignorieren bis zum Ausrasten ist alles dabei. Einen Konflikt im frühen Stadium so anzusprechen, dass der andere zuhört und das Gespräch konstruktiv verläuft, fällt vielen Menschen schwer.

Historische Mikrofone auf dem Tisch - netzwerk managementberatung - coaching

Wer fragt, der führt. Wie Sie Gespräche zum Ergebnis lenken.

Kinder können es. Und sie treiben uns Erwachsene mit dem 35. „Warum?“ fast in den Wahnsinn. Die Motivation dahinter ist so einfach wie faszinierend: Kinder sind neugierig. Sie wollen entdecken, sie wollen wirklich verstehen. Wir Erwachsenen haben das Fragen und auch das wirkliche Verstehen wollen oft verlernt. Wir nehmen an, setzen voraus und schlussfolgern. Allein. Im Stillen. Doch das alte deutsche Sprichtwort: „Wer fragt, der führt.“ hat weiterhin Bestand.

Baby hoch erstaunt - PATTA-Prinzip - netzwerk managementberatung coaching

Das PATTA-Prinzip: Professionell auftreten trotz totaler Ahnungslosigkeit.

Für die einen ist es Alltag, die anderen erwischt es auf dem falschen Fuß. Die Bitte, eine Besprechung zu führen oder einen Termin zu übernehmen obwohl Sie inhaltlich obwohl sie inhaltlich wenig Ahnung haben. Nachstehend erhalten Sie einige Tipps, wie es Ihnen gelingt, professionell aufzutreten, auch wenn Sie kein Experte in diesem Fachgebiet sind:

Pop Art Ins Ohr Flüstern - Kommunikationsqualität netzwerk managementberatung coaching

Eigentlich sollte man mal. Was Weichmacher über unsere Persönlichkeit verraten.

Gelegentlich sollten Sie diesen Artikel mal lesen, da Sie vielleicht einen Impuls mitnehmen. Ein Satz, vier Weichmacher: Gelegentlich, sollten, mal, vielleicht. Diese weichgespülte Sprache ist fester Bestandteil unserer täglichen Kommunikation geworden – beruflich und privat. Leider. Denn Sie lässt vier Dinge vermissen: Klarheit, Verbindlichkeit Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen.
Sprache ist ein Ausdruck unserer Gefühle – auch der unbewussten. Daher verrät unsere Sprache viel über unseren Gemütszustand, und sie sagt viel über unsere Persönlichkeit aus.

Item added to cart.
0 items - 0,00