Unseren Newsletter abonnieren

Unseren Newsletter versenden wir etwa einmal im Monat, und geben Tipps und Informationen rund um die Themen Führungskompetenz und Organisationsentwicklung. Sie können das Abonnement jederzeit widerrufen und sich abmelden. Ihre hier angegebene E-Mail-Adresse verwenden wir ausschließlich für den Newsletterversand und geben sie nicht an Dritte weiter.

360-Grad-Feedback - netzwerk managementberatung | coaching
Grafik | singleline on Shutterstock

360 Grad Feedback

Strukturiertes Feedback als Element zielgerichteter Führungskräfteentwicklung

Unser 360°-Feedback bietet Führungskräften und Executives die Möglichkeit, ein umfassendes Bild auf ihre Führungskompetenzen zu erhalten. Für das Feedback bieten wir über ein DSGVO-konformes Online-Befragungstool sowohl einen bewährten Standardfragebogen als auch eine maßgeschneiderte Befragung an.

Das 360 Grad Feedback kann auch in Vorbereitung eines Management-Audits genutzt werden.

Definition 360°-Feedback

Was ist ein 360 Grad Feedback?

Das 360°-Feedback ist ein Instrument, das beobachtbares Verhalten am Arbeitsplatz aus verschiedenen Perspektiven bewertet. Diese Perspektiven sind:

  • Selbsteinschätzung
  • Feedback durch die Mitarbeitenden
  • Feedback der Kollegen (Peers)
  • Feedback des Vorgesetzten

Legt man diese verschiedenen Einschätzungen übereinander, lassen sich blinde Flecken in der eigenen Wahrnehmung sichtbar machen. Diese blinden Flecken können sowohl Stärken sein, die man selbst nicht als Stärken wahrnimmt. Oder es sind Entwicklungsfelder, die man selbst bisher nicht als solche erkannt hat.

Ferner zeigt dieses Feedback auf, ob sich eine Person in der Interaktion mit den verschiedenen Hierarchie-Ebenen kongruent verhält oder ob das Verhalten gegenüber dem eigenen Team von dem gegenüber Kollegen und Vorgesetzten abweicht.

Der 360°-Feedbackprozess

Wie läuft ein 360 Grad Feedback ab?

Ein 360°-Feedbackprozess umfasst acht Schritte:

  • Entscheidung für einen Fragebogen und die Befragungssprache: Welche Kompetenzen sollen betrachtet werden? Welches Verhalten am Arbeitsplatz soll eingeschätzt werden? Soll die Befragung in deutscher oder englischer Sprache durchgeführt werden?
  • Auswahl der Feedbackgeber: Wer kann zu dem entsprechenden Verhalten aussagekräftiges Feedback geben?
  • Ansprache der Feedbackgeber und Einholen des OK: „Ich möchte ein 360°-Feedback durchlaufen und würde dich gern in diesem Rahmen um Feedback bitten. Darf ich das?
  • Start des 360°-Feedbacks im Online-Tool
  • Anlegen der Feedbackgeber im Online-Tool
  • Ausfüllen von Selbst- und Fremdeinschätzung: Die Antworten, die im Rahmen der Fremdeinschätzung gegeben werden, sind vertraulich.
  • Erstellen eines Ergebnisberichtes und Analyse der Antworten
  • Auswertungsgespräch: Das Auswertungsgespräch wird mit einem unserer Coaches geführt und dauert je nach Fragebogen zwischen 1-2 Stunden.

Anlässe für ein 360°-Feedback

Wann ist ein 360 Grad Feedback sinnvoll?

Konstruktives und regelmäßiges Feedback ist elementar für eine persönliche und fachliche Weiterentwicklung von Fach- und Führungskräften. Es gibt verschiedene Zeitpunkte im Rahmen einer Organisations– oder Führungskräfteentwicklung, zu denen ein 360°-Feedback konkreten Mehrwert stiftet:

Standortbestimmung und Konzeption eines Führungskräfte-Entwicklungsprogramms

Vor Beginn eines Executive Coachings oder zur Definition eines maßgeschneiderten Weiterbildungsprogramms gibt ein 360°-Feedback Aufschluss über Stärken und Entwicklungsfelder. Es stellt den Ausgangspunkt für eine zielgerichtete Weiterentwicklung dar.

Management-Audit

Als Teil eines Management-Audits spiegelt ein 360°-Feedback wider, welche Führungs- und Managementkompetenzen einer zukünftigen Rolle bereits erfüllt werden und welches Entwicklungspotenzial eine Führungskraft hat.

Veränderung der Führungskultur

Soll die Führungskultur in einem Unternehmen verändert werden, bildet ein 360°-Feedback sehr gut ab, welche Schlüsselkompetenzen dieser neuen Kultur durch welche Führungskräfte bereits beherrscht werden.

Regelmäßiger Feedback- und Bewertungsprozesses

Idealerweise wird das 360°-Feedback nicht nur einmalig sondern in regelmäßigen Abständen, z.B. jährlich, durchgeführt. So werden Entwicklungsschritte sichtbar.

Was ist der Nutzen eines 360 Grad Feedbacks?

Von den Ergebnisses eines 360 Grad Feedbacks profitiert nicht nur der Feedbackempfänger. Auch Vorgesetzte, Team und das Unternehmen haben einen konkreten Nutzen:

  • 360°-Feedback fördert eine konstruktive Feedbackkultur.
  • 360°-Feedback bildet die Grundlage für gezielte Weiterbildungs- und Entwicklungsmaßnahmen.
  • 360°-Feedback macht Erfolge in Bezug auf eine Veränderung der Führungskultur sichtbar.
  • Feedbackempfänger erhält eine Übersicht über Stärken und Entwicklungsfelder sowie blinder Flecken.
  • Der Feedbackempfänger erarbeitet konkrete Maßnahmen für die eigene Weiterentwicklung.
  • 360°-Feedback kann dazu beitragen, Selbstbewusstsein- und Selbstvertrauen zu stärken.
  • Kompetenzerwartungen werden durch die Fragebogen verdeutlicht.
  • Feedback wird gezielt und nicht zwischen Tür und Angel gegeben.
  • Vorgesetzter kann auf Basis des Ergebnisberichtes gezielt die Entwicklung fördern.
  • Das Feedback kann anonymisiert gegeben werden. Das kommt vor allem Teams zugute, die noch keine belastbare Vertrauensbasis zur eigenen Führungskraft haben.
  • Das Team profitiert davon, wenn die Führungskraft im Ergebnis des Feedbacks bestimmte Verhaltensweisen verändert.
Kontaktieren Sie uns