Managementberatung | EXECUTIVE Coaching – METROPOLREGION München

Executive Coaching & Organisationsentwicklung

Wir sind eine Managementberatung für Executive Coaching und Organisationsentwicklung in der Metropolregion München. Wir beraten schwerpunktmäßig mittelständische Familienunternehmen und deren Geschäftsführer.

Die Managementberatung wird geführt von Sabine Walter, einer Vollblut-Unternehmerin, erfahrenen Führungskraft, Executive Coach und Organisationsentwicklerin.

Unsere Leistungen und Beratungsschwerpunkte

Geschäftsführer Coaching

Führungskräfte Coaching

Management Coaching

Vertrauensbildung Management Teams

Teamentwicklung Top Management

Neuausrichtung der Gremienzusammenarbeit

Onboarding neuer Geschäftsführer

Zentrale Fragen Von Top Managern

Wie erreichen wir unsere unternehmerischen Ziele auch in volatilem Umfeld?

Wie schaffen wir es, eine Vertrauenskultur im Unternehmen zu verankern?

Wie werden wir ein Führungsteam, das an einem Strang zieht?

Wie werden wir agiler?

Wie gewinnen und halten wir exzellente Fach- und Führungskräfte?

Strategische Neuausrichtung

Uns bräuchte es nicht, würden die Unternehmen die Kultur leben, die sie im Mission Statement und Wertekompass niederschreiben. Doch leider spricht die Realität eine andere Sprache.

  • Vertrauen in Führungskräfte auf historischem Tiefstand
  • Zweistellige Krankheits- und Fluktuationsquoten
  • Produktivitätsverluste durch „quiet quitting“
  • Jährliche Kosten für die deutsche Wirtschaft > 150 Mrd. €

Der Gallup Engagement Index 2023 für Deutschland zeigt auf:

Das Vertrauen der Mitarbeiter in Führungskräfte ist auf einem historischen Tiefstand angekommen. Die Zahl derer, die sich emotional nicht an ihr Unternehmen gebunden fühlen und innerlich gekündigt haben, ist auf dem höchsten Stand seit 2012.

Die Symptome:

  • Unternehmensziele werden wiederholt verfehlt
  • hoher Krankenstand
  • hohe Fluktuationsquote
  • mangelhafte Kooperation
  • keine Innovation


Die Folgen:

Die fehlende emotionale Bindung führt nicht nur zu erhöhtem Krankenstand und zweistelliger Fluktuation, sie führt zu klar messbaren Produktivitätsverlusten und kostet die deutsche Wirtschaft jährlich mehr als 150 Mrd. Euro. Damit wäre die Frage: „Lohnt es sich, in die Weiterentwicklung der Unternehmenskultur zu investieren?“ beantwortet.

Die Gallup-Studie zeigt:
Organisationsentwicklung hat einen klaren Return on Investment.

Nutzen Sie Sabine Walter als Sparringspartner:
Beratungsgespräch vereinbaren
  • Strategie-Review und ggf. Überarbeitung unter Berücksichtigung der vorhandenen Kapazitäten
  • Reorganisation von Rollen, Prozessen und Verantwortlichkeiten
  • Vertrauensanalyse
  • Neuausrichtung der Führungskultur
  • Empfehlung zur Neubesetzung von Schlüsselpositionen
  • Weiterentwicklung der bestehenden Führungsinstrumente
  • Teamentwicklung im oberen Führungsteam
  • Führungskräfteentwicklung
  • Zielklarheit
  • Strategische Roadmap, die im Unternehmen Akzeptanz findet
  • Gesteigerte Führungswirksamkeit durch eine zeitgemäße Führungskultur
  • Höhere Mitarbeiterbindung 
  • Höhere Produktivität

Einführung eines zeitgemäßen Führungsverständnisses

Seit 1990 ist die deutsche Wirtschaft durchschnittlich 5% pro Jahr gewachsen. Dieses starke Wachstum, der Rückgang an Fachkräfte und ein sehr einseitiges Karriereverständnis, das die Übernahme einer Führungsrolle bedingte, hat nicht nur dazu geführt, dass

  • ausgezeichnete Fachexperten geschwächt wurden, da sie wertvolle Zeit in Mitarbeiterführung investieren mussten,
  • viele dieser Fachexperten ihre Führungsrolle nicht mit Herzblut ausfüllen, was zu Frust und Unzufriedenheit bei den Mitarbeitern führt.
  • Einer der Hauptgründe für innere Kündigung ist mangelhafte Führung
  • Nur jeder vierte Mitarbeiter vertraut der Geschäftsführung
  • Dieses fehlende Vertrauen resultiert auch in mangelnder Veränderungsbereitschaft
  • Die Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens steht und fällt mit der Qualität der Führung

Auch zu diesen Gründen liefert der Gallup Engagement Index 2023 konkrete Zahlen:

Das Vertrauen der Mitarbeiter in ihre Führungskräfte ist so niedrig wie seit 2013 nicht. Das Vertrauen der Mitarbeiter in die Geschäftsführung liegt bei lediglich 24%. Das sind 10%-Punkte weniger als im Jahr 2013.

Diese Entwicklung ist besorgniserregend und wirft eine kritische Frage auf.

Wie wollen Sie als Geschäftsführer die mit den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen einhergehenden Veränderungen stemmen, wenn Sie kaum Vertrauen in der Belegschaft genießen?

Die Zukunftsfähigkeit von Ihrem Unternehmen hängt maßgeblich davon ab, wie schnell es Ihnen gelingt, ein zeitgemäßes Führungsverständnis einzuführen und eine von Vertrauen geprägte Führungskultur zu verankern.

  • Einführung eines zeitgemäßen Führungsverständnisses inklusive der dazu gehörigen Führungskompetenzen
  • Assessment der bestehenden Führungskräfte, z.B. durch ein 360°-Feedback oder Job Shadowing
  • Beratung zur Entwicklung alternativer Karrierewege
  • ggf. Anpassung der Führungsstrukturen
  • Führungskräfteentwicklung
  • Executive Coaching für Geschäftsführer mit dem Fokus auf die Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit sowie der Führungswirksamkeit
  • Mehr Vertrauen in Ihre Führungsarbeit und die Ihres Teams
  • Höheres Engagement Ihrer Mitarbeiter
  • Geringere Krankheitsquote und Fluktuation, dadurch weniger Kosten
  • Höhere Veränderungsbereitschaft und gesteigerte Veränderungsgeschwindigkeit
  • Höhere Zukunftsfähigkeit

Neuausrichtung der Gremienzusammenarbeit

Wenn Vertrauen innerhalb und zwischen den jeweiligen Gremien; der Geschäftsführung, dem Beirat und den Gesellschaftern fehlt oder stark beschädigt ist, lähmt das die ganze Organisation. Der Fokus des Handels verschiebt sich von Sach- auf die Beziehungsebene. Unterschiedliche Interessen und Standpunkte werden verdeckt oder offen ausgetragen. Konflikte kosten Zeit, Nerven und Geld.

  • Schwelende Gremienkonflikte wirken sich negativ auf die Unternehmenskultur aus
  • Beschädigtes Vertrauen zwischen den Gremien verlangsamt Entscheidungsprozesse
  • Fehlende Zukunftskompetenz der Beiräte schwächen das Unternehmen
  • Geringe Führungsexpertise in den Beiräten verhindert qualifizierte Bewertung der Geschäftsführung

Damit Unternehmen auch unter den sich rasant verändernden geopolitischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen dauerhaft wettbewerbsfähig bleiben, ist es zwingend erforderlich, dass alle Gremien, auch die Beiräte, Zukunftskompetenzen, wie beispielsweise Digitialisierungskompetenz, ein zeitgemäßes Führungsverständnis und Innovationsexpertise aufbauen.

Das belegt auch die von der Wirtschaftsprüfung PwC zusammen mit der INTES Akademie im Jahr 2020 durchgeführten Studie.

Innovationsspezialisten befinden sich nur in etwa 1/3 der Beiräte, Digitalisierungsspezialisten nur in etwa 1/4. Somit sind Beratung und Kontrolle der Geschäftsführung in diesen für das Unternehmen wichtigen Zukunftsfeldern durch den Beirat quasi unmöglich.

Die PwC-Studie zeigt:
Innovationsspezialisten befinden sich nur in etwa 1/3 der Beiräte, Digitalisierungsspezialisten nur etwa 1/4.

  • Konfliktklärung zwischen den verschiedenen Gremien (Gesellschafter, Beirat, Geschäftsführung)
  • Kompetenzentwicklung von Beiräten mit dem Schwerpunkt Führung und Persönlichkeit
  • Regelmäßiges 360°-Feedback für Geschäftsführer und Beiräte
  • Qualifizierung von jungen Beiratsmitgliedern (NextGen)
  • Abgestimmte Unternehmensstrategie
  • Schnellere Entscheidungsprozesse
  • Kompetenzzuwachs in allen Gremien
  • Höhere Qualität bei signifikanten Investitionsentscheidungen

Unternehmensnachfolge | Generationswechsel in Familienunternehmen

Als Unternehmertochter weiß ich auch aus eigener Erfahrung, was alles dazu gehört, um das Lebenswerk der Elterngeneration vertrauensvoll in die Hände der nachfolgenden Generation zu legen.

  • Unternehmensübergabe an die Kinder birgt hohes Konfliktpotential
  • Loslassen fällt den Altvorderen schwer
  • Selbstvertrauen der nachfolgenden Generation muss gestärkt werden
  • Expertise aus anderen Unternehmen oder größeren Organisationen ist oft nicht vorhanden

5 Fragen JungeR Familien-Unternehmer

Werde ich der Verantwortung gerecht werden können?

Kann ich an das Lebenswerk meiner Eltern / meines Vaters anknüpfen?

Kann ich Dinge verändern, ohne dass ich den Eltern wehtue oder der Identität des Unternehmens schade?

Wird mein Vater loslassen können oder steht er weiterhin jeden Morgen im Büro?

Bekommen wir den ganzen Prozess als Familie möglichst konfliktfrei über die Bühne?

  • Beratung zur Gestaltung des Übergabeprozesses
  • Weiterentwicklung der Unternehmensorganisation
  • Kompetenzentwicklung für Jungunternehmer
  • Konfliktberatung sowie Konfliktmediation
  • Executive Coaching
  • Unternehmen bleibt erhalten
  • Unternehmenskultur und -organisation wird zukunftsfähig ausgerichtet
  • Jungunternehmer werden von der Belegschaft akzeptiert
  • Generationswechsel läuft weitestgehend konfliktfrei

Möchten auch Sie einen Generationswechsel in Ihrem Familienunternehmen einleiten? Dann nehmen Sie für ein unverbindliches Erstgespräch Kontakt mit Sabine Walter auf. In diesem Gespräch erlange ich ein Verständnis von Ihrer Ausgangssituation. Wir klären, wo im Übergabeprozess Sie stehen. Auf dieser Grundlage besprechen wir Eckpunkte des Beratungsprozesses.


Ausgewählte Referenzen

Logo Blanc & Fischer

Blanc & Fischer Gruppe, Oberderdingen

Kulturelle Transformation, Executive Coaching

Lesen Sie einen Aspekt unserer Beratungsleistung im Artikel „Führungskultur im Wandel“.

Artikel „Führungskultur im Wandel“
Logo des Orthopädietechnikherstellers Pohlig

POHLIG GmbH, Traunstein

Agile Transformation, Mitarbeiter- u. Führungskräfteentwicklung, Executive Coaching


Häufig gestellte Fragen

Wie kann eine Zusammenarbeit beginnen, ohne, dass wir uns mit großen Budgets und langen Vertragslaufzeiten von Anfang an binden müssen?

Im Laufe der Jahre haben sich verschiedene Startpunkte in eine gemeinsame Zusammenarbeit bewährt. Alle geben Ihnen die Möglichkeit, mich und meine Arbeitsweise kennenzulernen, ohne dass Sie sich gleich mit einem großen Budget und einer langen Vertragslaufzeit binden müssen:

  • Executive Coaching
  • Teamanalyse im Managementteam
  • Moderation eines Strategie-Workshops.

Start mit einem Executive Coaching

Das Executive Coaching gibt Ihnen die Möglichkeit, mit uns in einem ersten Schritt die strategischen Fragestellungen in Bezug auf die Weiterentwicklung Ihrer Organisation sowie die Zielsetzungen Ihrer persönlichen Weiterentwicklung zu besprechen.

Wir hören Ihnen aufmerksam zu, hinterfragen, geben Feedback und Impulse und entwickeln gemeinsam mit Ihnen eine Strategie, Lösungsansätze und Konzepte, die dazu beitragen, die erwünschten Ergebnisse zu erreichen.

Geschäftsführer und Unternehmer, die wir durch ein Executive Coaching begleiten, schätzen uns als vertrauensvolle Sparringspartner.

Start mit einer Teamanalyse für Managementteams

Die Teamanalyse gibt Ihnen die Möglichkeit, ein Bewusstsein für die Stärken und Entwicklungsfelder Ihres Managementteams zu bekommen.

  • Wie vertrauensvoll arbeiten Sie bereits zusammen?
  • Wie kann es gelingen, dieses Vertrauen zu stärken?
  • Was ist darüber hinaus noch wichtig, um als Managementteam an einem Strang zu ziehen?

Start mit einem Strategieworkshop

Eine weitere Möglichkeit, uns zu erleben und eine erste Vertrauensbasis aufzubauen, ist, uns mit der Moderation eines Strategie-Workshops zu beauftragen. Sie erhalten am Ende des Workshops eine Übersicht über Ihre Handlungsfelder und eine Roadmap, die das von uns empfohlene weitere Vorgehen darstellt. Wir merken gemeinsam, ob die Chemie stimmt und wir uns vorstellen können, mit einer Zusammenarbeit zu starten.

Mit wie vielen Beratern sollte ich sprechen, bevor ich mich entscheide?

Sie sollten mindestens mit zwei Beratern sprechen, bevor Sie sich entscheiden. Hören Sie dabei auf ihr Bauchgefühl.

  • Wo stimmt die Chemie?
  • Zu welchem Menschen können Sie ein Vertrauensverhältnis aufbauen?
  • Welcher Berater passt sowohl zu Ihnen als auch zu Ihrem Team?

Wir haben auf unserer Leistungsseite „Organisationsentwicklung“ eine Checkliste für Ihre Vorbereitung der Gespräche hinterlegt.

Auftragsklärung Organisationsentwicklung

Wie viel Zeit sollten wir Geschäftsführer für eine Organisationsentwicklung einplanen?

Die Weiterentwicklung einer Organisation erstreckt sich über mehrere Jahre. Geschäftsführer haben in diesem Prozess eine Schlüsselrolle inne. Daher sollten Sie sich für diesen Prozess auch Zeit einplanen.

Unserer Erfahrung nach sind das 30 – 40% der Arbeitszeit.

Kulturelle Transformation: Rolle und Aufgaben der Geschäftsführung


Neu im Führungskräfte-Blog

Generationswechsel in mittelständischen Unternehmen - netzwerk managementberatung | coaching
Foto | goodluz on Shutterstock

Der Mittelstand ist der Motor unserer deutschen Wirtschaft. Um so wichtiger ist es, dass der Generationenwechsel an der Spitze mittelständischer Unternehmen gelingt. Wir begleiten mittelständische Unternehmen darin, diesen personellen und damit einhergehenden kulturellen Wechsel zu gestalten und zum Erfolg zu führen.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie der geplante Generationswechsel gelingt.

Generationswechsel in mittelständischen Unternehmen – Erfolgsfaktoren

Strategieentwicklung - managementberatung | coaching
Grafik | Uthai pr on Shutterstock

Der klassische Strategieprozess sorgt in vielen Unternehmen für eine Überlastung der Organisation. Dadurch werden strategische Ziele teilweise nicht oder verspätet erreicht.

In diesem Artikel bekommen Sie als Geschäftsführer Impulse, wie Sie den Strategieprozess in Ihrem Unternehmen verändern können, um eine Überlastung von Mitarbeitern und Führungskräften zu vermeiden und Ihre unternehmerischen Ziele zu erreichen.

Nachhaltige Strategieentwicklung für mittelständische Unternehmen

Organisationsentwicklung Gleichwertigkeit von Menschen - Orchestermusiker - managementberatung | coaching
Foto | Stokkete on Shutterstock

Potenzialentwicklung von Mitarbeitern und Teams zahlt sich aus. Wichtig ist, dass Sie das Warum Ihrer Mitarbeiter verstehen, bevor sie den Entwicklungsprozess beginnen.

In diesem Artikel beantworte ich drei Fragen:
Was braucht es, damit wir unsere persönliche Wirksamkeit erkennen?
Was braucht es, damit wir diese gezielt im Zusammenspiel mit anderen steigern?
Wie können Sie als Führungskraft diesen Prozess erfolgreich beeinflussen?

Erfolgreich führen: Wie Sie die Potenziale Ihres Teams für den unternehmerischen Erfolg nutzen.

Wirksames Führen über Fragen - netzwerk managementberatung | coaching
Foto | marvent on shutterstock

Wirksames Fragen ist ein Instrument moderner Führung. Denn eine wirksame Frage ist immer auf Augenhöhe und eröffnet mehr Denk- und Lösungsräume als eine Antwort.

Damit Sie als Geschäftsführer dieses wirksame Führungsinstrument bewusster und erfolgreicher einsetzen können, erhalten Sie in diesem Artikel konkrete Übungsanleitungen. Diese helfen Ihnen dabei, Ihre Fähigkeit wirksam zu fragen, zu verfeinern.

Geschäftsführerwissen: Mit wirksamen Fragen zielgerichtet führen

Teamentwicklung von Führuntsteams - netzwerk managementberatung | coaching
Foto | Jacob Lund on shutterstock

Die Art und Weise wie ein Führungsteam zusammenarbeitet, entscheidet, ob und wie vertrauensvoll die Zusammenarbeit in den anderen Hierarchieebenen gelingt.

Vertrauensvoll arbeitende Führungsteams haben einen direkten Einfluss auf die Wettbewerbsfähigkeit und die Profitabilität von Unternehmen.

Teamentwicklung in Führungsteams ist eine Investition, die sich auszahlt.

Teamentwicklung in Führungsteams

Dirigentenhände - kulturelle Transformation in Unternehmen - netzwerk managementberatung | coaching
Foto | Angelo Giampiccolo on Shutterstock

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass Unternehmen – egal welcher Größenordnung – viel stärker gefordert sind, sich in kürzeren Zyklen und teilweise tiefgreifender zu verändern.

Um auch in einem volatilen Umfeld wettbewerbsfähig zu bleiben, hinterfragen viele Unternehmen ihre Kultur und stoßen kulturelle Veränderungen an. Der Erfolg hängt von verschiedenen Faktoren ab, auch zu einem großen Maße von den Geschäftsführern. Sie haben in diesem Veränderungsprozess eine Schlüsselrolle. Welche Aufgaben mit dieser Rolle verbunden sind, lesen Sie in diesem Artikel.

Kulturelle Transformation: Rolle und Aufgaben der Geschäftsführung


Vor kurzem interviewt

Weber und Burggraf bwp
Foto | Laura Engeser

Hansjörg Burggraf und Alexander Weber sind geschäftsführende Gesellschafter der bwp Weber + Burggraf, Beratende Ingenieure GmbH mit dem Sitz in München. Sabine Walter hat beide zum Unternehmergespräch getroffen.

Hansjörg Burggraf und Alexander Weber im Unternehmergespräch

Sabine Walter im Unternehmergespräch - netzwerk managementberatung | coaching
Foto | Ania Lewandowska fotobranding

„Warum nicht einmal die Frau interviewen, die dieses Format initiiert hat?“, dachte sich Tomislav Bodrozic, Geschäftsführer der Fabula Games GmbH, bei seinem Unternehmergespräch. Er gab damit Sabine Walter die Chance eines Perspektivwechsels.

Unternehmergespräch mit Sabine Walter

Peter Haberl
Foto | Haberl

„Transformationen gelingen nur, wenn Führungskräfte und Unternehmer keine Angst vor der Delle haben.“, sagt Peter Haberl, Geschäftsführer der SSE Software GmbH in Augsburg. Über seine Art zu führen, zu gestalten, über das, was ihn um- und antreibt, spricht der erfahrene Manager mit Sabine Walter im Unternehmergespräch.

Unternehmergespräch mit Peter Haberl

Coaching buchen BLOG