Portrait Karsten Miermans

Was fasziniert Sie am kritischen Denken, Herr Miermans?

Unsere Welt ist komplex und sehr schnelllebig. Wir erhalten jeden Tag eine Fülle von Informationen und müssen teilweise in Bruchteilen von Sekunden Entscheidungen mit Tragweite treffen. Wie uns kritisches Denken dabei helfen kann, was genau sich dahinter verbirgt und wie wir es erlernen und trainieren können, das erklärt uns Karsten Miermans von der Ludwig-Maximilian-Universität in München.

Grafik Change. Now! - netzwerk managementberatung - coaching

Mitarbeiter verändert euch! Über Change und die Rolle von Vorbildern.

Aktuelle Studien zeigen es, nur etwas ein Viertel aller Veränderungsprojekte gelingen. Viele Unternehmensberater verdienen seit Jahren Geld damit die „Change-Fitness“ oder „Change-Readiness“ von Unternehmen festzustellen. Einen positiven Einfluss auf das Gelingen von Veränderungsprojekten hat dies jedoch nicht. Warum? Weil bei vielen Veränderungsprojekten die Führungskräfte, die diese Veränderungen anstoßen weder mit Kopf und Herz dauerhaft in den Prozess involviert sind noch als wirkliche Vorbilder die Veränderungen leben.

Fliegender Adler - netzwerk managementberatung coaching

Haltung, bitte! Was echte Führungspersönlichkeiten auszeichnet.

Die Zahlen des aktuellsten Gallup-Engagement-Index sind so ernüchternd wie immer: Etwa 85% aller Mitarbeiter haben keine oder nur eine geringe emotionale Bindung an ihr Unternehmen, was sich in „Dienst nach Vorschrift“ oder sogar innerlicher Kündigung niederschlägt. Eine wesentliche Ursache für diese fehlende emotionale Bindung sind Führungskräfte, die ihrer Rolle nicht gerecht werden.

Haltung - Der Elefant auf dem Barhocker - netzwerk managementberatung - coaching

Agile Führung – Haltung statt Werkzeug.

Agilität ist das neue Modewort in der Führungswelt. Wer nicht agil ist, der hat es offensichtlich noch nicht verstanden. Agilität, so scheint es aktuell, ist -neben der Digitalisierung- das Patentrezept für alle Probleme, die Unternehmen haben. Das führt, so erleben wir es, oft zu grotesken Situationen:

Skelette am Besprechungstisch

Time goes by: Wie aus Zeitfressern produktive Besprechungen werden.

Führungskräfte verbringen zwischen 60-90% ihrer Arbeitszeit in Besprechungen. Sie verlieren mehr als einen Arbeitstag pro Woche durch unproduktive Meetings, belegt eine Studie des Marktforschungsunternehmen Harris. Das liegt oft daran, dass Besprechungen oft unzureichend vorbereitet sind, nicht wirklich geführt und die einfachsten Grundregeln nicht beachtet werden.

Nachstehende Tipps helfen Ihnen dabei, die Produktivität Ihrer Besprechungen zu steigern, um so Ihre Arbeitszeit und die Ihrer Kollegen sinnvoll zu nutzen.

Ein Team hält die Fäuste aneinander

Teamkultur – Stiefkind in Veränderungsprozessen

Die Wichtigkeit der Teamkultur wird oft unterschätzt. So wird auch die Chance vertan, mit einer vertrauensvollen Teamkultur Veränderungsprozesse nachhaltig zu tragen.

Wenn wir Teams und Organisationen bei ihren Entwicklungsprozessen begleiten, achten wir auf die subtilen Feinheiten im alltäglichen Umgang – verbal und nonverbal. Wir reflektieren gemeinsam mit den Teams unbewusste Vorannahmen, Stereotypen, Wahrnehmungsmuster und erarbeiten den Nutzen der unterschiedlichen Fähigkeiten für die Teamarbeit und das Gesamtunternehmen.

Item added to cart.
0 items - 0,00