Praxiswissen Führung

Führung ist permanent im Wandel. Zielgerichtete Führung gewinnt angesichts der immer komplexer werdenden unternehmerischen Herausforderungen immer mehr an Bedeutung. In unseren Veröffentlichungen beschäftigen wir uns mit vielen Fragen zum Thema Leadership:

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und neue Impulse für Ihren Führungsalltag. Sollten Sie zu konkreten Fragestellungen aus Ihrem Führungsalltag in den Artikeln keine passenden Antworten finden, bietet unser Executive Coaching Raum, die Fragen zu klären.

netzwerk managementberatung |coaching: Praxiswissen Führung

Moderne Führung

Wirksame Führung wird angesichts der aktuellen und vor uns liegenden gesellschaftlichen und unternehmerischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu einem immer wichtigeren Schlüsselfaktor. Die nachfolgenden Artikel beschäftigen sich daher mit folgenden Fragen:

Digitaler Tropfen - die Essenz von Führung - netzwerk managementberatung | coaching
Foto | Inna on AdobeStock

Die Essenz wirksamer Führung

Das Verständnis erfolgreicher Führung hat sich im Laufe der letzten Jahrzehnte verändert. Diesen vermeintlichen Beleg bringen zahlreiche Modelle und umfangreiche Führungsliteratur.

Ich beschäftige mich seit mehr als 20 Jahren mit Leadership, habe selbst jahrelang geführt und unterstützte im Rahmen des Executive Coachings seit 15 Jahren Führungskräfte erfolgreich darin, durch ihre Führung wirksam und mit ihrer Organisation erfolgreich zu sein.

Auf dieser Erfahrung begründet sich die für mich modellunabhängige Essenz wirksamer Führung. Um sie soll es in diesem Artikel gehen.
2 Min.
Multicultural people - Unternehmensführung - netzwerk managementberatung coaching
Foto | melitas on Shutterstock

Werte als Herzstück wirksamer Führung

Das Führungsverständnis verändert sich kontinuierlich; in den letzten 10-20 Jahren noch schneller als vorher. Die Anforderungen an Führungskräfte nehmen kontinuierlich zu, geht es doch darum, in einer VUCA-Welt (Volatilität, Unsicherheit, Komplexität, Mehrdeutigkeit) die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen über einen langen Zeitraum zu sichern.

In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit wertebasierter Führung. Ich zeige auf, worum es im Kern geht und wie Unternehmen von ihr profitieren.
2 Min.
Stephanie Wackernagel
Foto | Jean-Young Kwak

Humanistische Führung: Was, warum und wie?

Humanistisches Führen beschreibt das Menschenverständnis, auf dessen Basis auf die Menschen im Unternehmen eingewirkt wird und die entsprechenden Führungsinstrumente gewählt werden. Das humanistische Verständnis vom Menschen geht davon aus, dass in jedem von uns die Fähigkeit angelegt ist, sich zu einer „besseren“ Version von uns selbst zu entwickeln. Was das für Unternehmen bedeutet und wie der Weg hin zu einem humanistischen Führungsansatz sein kann, erklärt Stephanie Wackernagel, Dozentin der Hochschule für Technik, Stuttgart.
2 Min.
Staffelläufer - Selbstorganisation von Teams: Sportler uebergibt Staffelstab - netzwerk managementberatung | coaching
Foto | sirtravelalot on Shutterstock

Entscheidungskompetenz ins Team geben – ein Schritt zu mehr Selbstorganisation und Agilität

In agilen Organisationen wird Entscheidungsverantwortung an Teams abgegeben, weil durch Einbeziehung mehrerer Perspektiven robustere Lösungen entstehen und Verzögerungen durch das „bottle neck“ Chef verringert werden. Das wirft die Frage auf: Was brauchen Mitarbeiter, damit sie diese erweiterte Verantwortung aktiv annehmen und Entscheidungen in der Gruppe auch produktiv treffen können? Wir stellen in diesem Artikel das Konsent-Verfahren vor und skizzieren den Prozess, den dieser kulturelle Wandel erfordert.
2 Min.
Unternehmensführung: Roulette dreht sich
Foto | Aerial Mike on Shutterstock

Unternehmensführung: Wachstum um jeden Preis verliert.

Als Indikator für unternehmerischen Erfolg gilt Wachstum. Jährlich, idealerweise zweistellig. Doch Wachstum um jeden Preis in einer übersättigten Gesellschaft ist schädlich. Unternehmen und die Gesellschaft spüren bereits erste Folgen: Stressbedingte Krankheiten, innere Kündigung, Burnout. Wir entwickeln in diesem Artikel ein Szenario, das aufzeigt, wie gesundes Wachstum entstehen kann. Und wir sensibilisieren für alternative Kennzahlen und Steuerungsgrößen.
2 Min.
Leadership: Rennräder auf der Rennstrecke fahren in der Gruppe im Windschatten
Foto | Simon Connellan on Unsplash

Führung ist kein Selbstzweck! Wozu also?

Führungsverantwortung zu übernehmen, wird von vielen Menschen als ein Karriereziel definiert. Sie wollen führen. Sie wollen Verantwortung übernehmen. Doch was heißt es, im Rahmen einer Führungsaufgabe Verantwortung zu übernehmen? Wofür und für wen? Als Executive Coaches, die Führungskräfte bei ihrer persönlichen Entwicklung und der ihrer Teams und Unternehmen begleiten, erläutern wir in diesem Artikel, was wir unter Führungsverantwortung verstehen.
2 Min.
Führungskompetenzen: Evolutionsreihe Mensch vom Affen bis zum Homo sapiens
Foto | Usagi-P on Shutterstock

Time for change! Drei zentrale Führungskompetenzen im 21. Jahrhundert.

Wir befinden uns am Anfang des 21. Jahrhunderts in einem fundamentalen gesellschaftlichen Wandel. Um diesen so zu gestalten, dass wir als Menschheit überleben, ist ein fundamentaler Paradigmenwechsel erforderlich. Wir brauchen eine Vertrauens- statt Angstkultur genauso, wie echte Begegnungen und tragfähige Beziehungen. Wir brauchen Mut und die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen – für sich, für andere und für die Gesellschaft. In diesem Artikel fokussieren wir auf die Führungskräfte im 21. Jahrhundert und auf drei zentrale Führungskompetenzen, die Teil und Voraussetzung dieses Paradigmenwechsels sind.
2 Min.
Leadership: Elefantenherde läuft auf die Kamera zu
Foto | Robert Fowler on Shutterstock

Stand up and lead! Ein Appell für mehr Führungsstärke.

Richard Edelman, Chef der gleichnamigen amerikanischen Kommunikationsagentur Edelman, formulierte es am 22. Oktober in seinem Interview mit Chelsea Spieker sehr klar. “Stand up and lead!”, forderte er die Führungspersönlichkeiten aus der deutschen Wirtschaft auf. Grund für diese Aufforderung war das Ergebnis des diesjährigen “Trust Barometer”, das die Agentur Edelman für das Gütesiegel “Made in Germany” erstellt hat. Es verdeutlicht, dass die Marke “Deutschland” Schaden genommen hat. In diesem Artikel geht es daher um Führungsstärke, was diese zu Beginn des 21. Jahrhunderts bedeutet und wie sie dazu beitragen kann, das Vertrauen in “Made in Germany” wieder herzustellen.
2 Min.
Agile Leadership: Haltung - Der Elefant auf dem Barhocker - netzwerk managementberatung | coaching
Foto | IlkerErgun on Shutterstock

Agile Führung – Haltung statt Werkzeug.

Agilität ist das neue Modewort in der Führungswelt. Wer nicht agil ist, der hat es offensichtlich noch nicht verstanden. Agilität, so scheint es aktuell, ist -neben der Digitalisierung- das Patentrezept für alle Probleme, die Unternehmen haben. Das führt, so erleben wir es, oft zu grotesken Situationen. Doch Agilität ist eine Haltung, kein Werkzeug. Wenn Unternehmen agil werden wollen, geht es vor allem darum, diese Haltung zu verkörpern und Strukturen zu schaffen, in der diese Haltung wirksam sein kann.
2 Min.
Leadership: Tango tanzendes Paar - Vertrauensvoll Führen - netzwerk managementberatung | coaching
Foto | Marko Poplasen on Shutterstock

Vertrauensvoll führen – Pflicht statt Kür

Vertrauen ist die Grundlage eines wohlwollenden Miteinanders, einer guten Zusammenarbeit. Es ist sogar die Basis unserer eigenen erfolgreichen Weiterentwicklung.

Vertrauen wir uns und unseren Stärken treffen wir andere Entscheidungen als wenn uns dieses Selbstvertrauen fehlt.
2 Min.

netzwrk managementberatung |coaching: Praxiswissen Führung

Führungsaufgaben | Führungsverhalten | Führungskompetenzen

Mit dem Wandel des Führungsverständnisses ändern sich auch die Anforderungen an die Führungskräfte. In den nachfolgenden Blog-Artikeln finden Sie u.a. Antworten auf diese Fragen:

Meeting Führungskräfte - netzwerk managementberatung | coaching
Foto | insta_photos on Shutterstock

Die ersten 100 Tage als neue Führungskraft

Wie soll ich die ersten 100 Tage als neue Führungskraft gestalten? Wie soll ich mich verhalten, wenn ich ein Team oder einen Bereich neu übernehme? Was sage ich bei meiner Vorstellung als neuer Chef? Diese und andere Fragen stellen sich viele Führungskräfte, die eine neue Verantwortung innerhalb des eigenen Unternehmens oder sogar in einem anderen Unternehmen übernehmen.

Zarah Speck hat Ihnen eine Checkliste zusammengestellt, die Ihnen dabei hilft, in den ersten 100 Tagen eine Vertrauensbasis aufzubauen und als Mensch und in Ihrer Rolle Akzeptanz zu finden.
2 Min.
Mann steht vor großer Tafel voller mathematischen Berechnungen - netzwerk managementberatung | coaching
Foto | fran_kie on Shutterstock

Konfliktmanagement von A-Z

Konflikte – egal ob sichtbar oder unsichtbar – kosten Organisationen und unsere Gesellschaft Geld. Um so zentraler wird die Rolle der Konfliktfähigkeit von Einzelpersonen, vor allem von Führungskräften. Konfliktfähigkeit ist eine zentrale Führungskompetenz. Doch wird sie oft fehlinterpretiert und damit auch ihre Schlüsselrolle für eine hohe Führungswirksamkeit unterschätzt. In diesem Artikel geben wir verschiedene Empfehlungen, die es Ihnen ermöglichen, Konflikte zu erkennen, zu analysieren und konstruktiv anzusprechen, um so zu einer gemeinsamen Lösungsfindung einzuladen.
2 Min.
Selbstorganisierte Teams fuehren - Leuchtturm in stürmischer See - netzwerk managementberatung | coaching
Foto | m.mphoto on Shutterstock

Selbstorganisierte Teams führen

Einen Mythos, den wir im Rahmen der Begleitung von Organisationsentwicklungsprozessen oft auflösen ist: “Selbstorganisation braucht keine Führung.” Das ist falsch. Selbstorganisierte Teams brauchen Führung.

Doch worauf kommt es bei diesem Führung an? Beim Führen selbstorganisierter Teams geht es schwerpunktmäßig um vier zentrale Punkte:
das “Was”, das “Warum”,
das Vertrauen und
die Fähigkeit, wirkliche Teams zu formen.

Die Beantwortung des “Wie”, also das Entwickeln und Beschreiten des Lösungs- und Umsetzungswegs, obliegt den Teams.
2 Min.
Leadership: Junge schreit ins Mikrofon - Mitarbeitergespräche netzerwerk managementberatung coaching
Foto | Jason Rosewell on Unsplash

Lass uns sprechen. Mitarbeitergespräche – Vorbereitung, Durchführung und Stolperfallen

In vielen Organisationen stehen zu Jahresbeginn die Mitarbeitergespräche an. Wir gehen in diesem Artikel darauf ein, was zu einer guten Gesprächsvorbereitung gehört, wie Mitarbeitergespräche aufgebaut sein sollten; wir zeigen auf, welche Stolperfallen es gibt und wie Sie diese vermeiden können.
2 Min.
Onboarding in Zeiten von Home Office: Astronaut surft Richtung Sonne - netzwerk managementberatung | coaching
Foto | Sergey Nivens on Shutterstock

Onboarding in Zeiten von Homeoffice

Während manche Unternehmen in der Zeit der Pandemie entlassen oder Mitarbeiter in die Kurzarbeit schicken, stellen andere Unternehmen ein und müssen für sich die Frage beantworten: “Wie integrieren wir neue Kollegen, wenn alle im Homeoffice arbeiten?” Die Antwort auf diese Frage umfasst verschiedene Aspekte: Kennenlernen, Vertrauen schaffen, Kultur und Werte vermitteln, Einarbeiten – alles mit oder trotz einer digitalen Nähe. Wir geben in diesem Artikel Empfehlungen, wie ein guter Start auch in Zeiten von Homeoffice gelingen kann.
2 Min.
Führungsaufgabe Kompetenzentwicklung: Ein Diamand im Kohlehaufen - netzwerk managementberatung | coaching
Foto | RTimages on Shutterstock

Führungsaufgabe: Kompetenzentwicklung

Kompetenzentwicklung erfolgt in vielen Unternehmen noch nicht strategisch genug und wird oft an HR delegiert. Ähnlich wie bei der deutschen Bildungspolitik wird in vielen Unternehmen noch verkannt, dass das eigentliche Asset, was sie haben, das Know-how und die Kompetenzen ihrer Mitarbeiter und Führungskräfte ist. Da in vielen Unternehmen Entscheidungen immer noch rein zahlenbasiert sind, geht dieses Asset unter. Denn es wird nicht als Vermögen bilanziert, sondern taucht in Form von Kosten in der GuV auf. Ein Grund mehr, Weiterbildung und Kompetenzentwicklung erneut als zentrale Führungsaufgabe hervorzuheben.
2 Min.
Digital Leadership: Telefonistin am Vermittlungsarbeitsplatz 30er Jahre
Foto | Everett Collection on Shutterstock

Meeting per Mausklick. Telefon- und Videokonferenzen ergebnisorientiert führen.

Corona erfordert es mehr als zuvor. Das, was vorher ein Marathon aufeinander folgender Besprechungen war, ist es jetzt auch. Ein Meetingmarathon – nur digital. An sich bergen Telefon- und Videokonferenzen die Chance, schneller auf den Punkt zu kommen. Voraussetzung dafür ist, dass sie richtig geführt werden. Nachstehend einige Tipps dazu.
2 Min.
Krisenmanagement: Emergency Szene im Krankenhaus
Foto | Rido on Shutterstock

Faktoren souveränen Krisenmanagements

Krisen fordern drastische Veränderungen in kurzer Zeit. In diesen Veränderungen liegen Chancen. Um diese Chancen zu nutzen, muss eine gesunde Balance zwischen Einsparungen und Investitionen gefunden werden.
2 Min.
Digital Leadership: Virtuelle Fußballspieler schweben im Stadion
Foto | Sergey Nivens on Shutterstock

Virtuelle Teams führen

Die Coronakrise hat viele Unternehmen über Nacht gezwungen, klassische Arbeitsformen in virtuelle Strukturen und digitale Prozesse zu überführen. Die Tools und Plattformen, die digitales Arbeiten ermöglichen, fanden schnell Akzeptanz.

Jetzt geht es darum, die Führungswirksamkeit, Produktivität und den Teamspirit auch unter virtuellen Rahmenbedingungen zu erhalten. Wie gelingt das?

Wir erläutern im Artikel sechs zentrale Erfolgsfaktoren zur Führung virtueller Teams.
2 Min.
Fehlerkultur - netzwerk managementberatung | coaching
Grafik | Claus Pescha

Oops! 10 Tipps für eine konstruktive Fehlertoleranzkultur.

In vielen Unternehmen ist die Fehlerkultur eine Angstkultur. Sie lähmt und führt dazu, dass weder quer gedacht noch Neues ausprobiert wird. Eine destruktive Fehlerkultur hält auch Mitarbeiter und Führungskräfte davon ab, Risiken einzugehen und Verantwortung für Entscheidungen bzw. neue Wege zu übernehmen. In diesem Artikel geben wir Tipps für eine konstruktive Fehlerkultur und verdeutlichen den unternehmerischen Gewinn, der in diesem Kulturwandel steckt.
2 Min.
Jokerkarte schwebt in der Luft - Kompetenzentwicklung - netzwerk managementberatung | coaching
Foto | Quentin Rey on Unsplash

Kompetenzentwicklung – ein Muss für nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit

Jahresauftakt – Zeit der Strategieworkshops und Strategiegespräche. Auch wenn in vielen Unternehmen dieses bereits sehr strukturiert durchgeführt wird, erleben wir es immer wieder, dass ein wesentlicher strategischer Baustein fehlt: die Kompetenzentwicklung. Folgendes Vorgehen hilft dabei, in den Prozess der Kompetenzentwicklung Struktur und Kontinuität zu bringen.
2 Min.
Boxenstopp Formel 1 - netzwerk managementberatung | coaching
Foto | Ev. Safronow on Shutterstock

Reden. Klären. Entscheiden. – In 10-Minuten-Meetings auf den Punkt.

Meetings sind Zeitfresser Nummer 1 in vielen Organisationen. Im Schnitt verlieren Führungskräfte mehr als einen Arbeitstag pro Woche durch unproduktive Meetings. Das lässt sich ändern, wenn Besprechungen ausreichend vorbereitet und wirklich geführt werden. In unserem Seminar “Reden.Klären.Entscheiden” lernen Sie nicht nur, in 10 Minuten Meetings auf den Punkt zu kommen, Sie erhalten darüber hinaus noch einen Überblick über drei verschiedene Führungsphilosophien: Lean, Management by objectives, Agiles Führen.
2 Min.
Leadership Development - netzwerk managementberatung | coaching
Foto | FloridaStock on Shutterstock

Haltung, bitte! Was echte Führungspersönlichkeiten auszeichnet.

Die Zahlen des aktuellsten Gallup-Engagement-Index sind so ernüchternd wie immer: Etwa 85% aller Mitarbeiter haben keine oder nur eine geringe emotionale Bindung an ihr Unternehmen, was sich in “Dienst nach Vorschrift” oder sogar innerlicher Kündigung niederschlägt.

Eine wesentliche Ursache für diese fehlende emotionale Bindung sind Führungskräfte, die ihrer Rolle nicht gerecht werden.
2 Min.
Kündigung von Arbeitnehmern: Schachfigur wird umgestoßen - Trennungsprozesse wertschätzend gestalten - netzwerk managementberatung | coaching
Foto | Jirsak on Shutterstock

Ene, mene, muh – raus bist du. Dos & Don’ts in Trennungsprozessen.

Kündigungs- und Trennungsprozesse sind für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Das führt dazu, dass die Gespräche hinausgezögert oder unzureichend vorbereitet werden.

Mit diesen Tipps gestalten Sie Ihre Trennungsprozesse wertschätzend.
2 Min.
Besprechungskultur: Skelette am Besprechungstisch - managementberatung | coaching
Grafik | Robert Adrian Hillmann on Shutterstock

Time goes by: Wie aus Zeitfressern produktive Besprechungen werden.

Führungskräfte verbringen zwischen 60-90% ihrer Arbeitszeit in Besprechungen. Sie verlieren mehr als einen Arbeitstag pro Woche durch unproduktive Meetings, belegt eine Studie des Marktforschungsunternehmen Harris. Das liegt oft daran, dass Besprechungen oft unzureichend vorbereitet sind, nicht wirklich geführt und die einfachsten Grundregeln nicht beachtet werden. Nachstehende Tipps helfen Ihnen dabei, die Produktivität Ihrer Besprechungen zu steigern, um so Ihre Arbeitszeit und die Ihrer Kollegen sinnvoll zu nutzen.
2 Min.
Leadership: kleines Mädchen führt Hund aus - Führungsqualitäten netzwerk managementberatung | coaching
Foto | Vidar Nordli-Mathisen on Unsplash

Lange Leine – Führen auf Distanz

Mobiles Arbeiten ist aus unserer Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken. Doch gibt es Unternehmen, die nach anfänglicher Großzügigkeit im Bezug auf Arbeitszeit und Arbeitsort das mobile Arbeiten wieder einschränken. Ein Grund dafür ist die Angst vieler Führungskräfte vor Kontrollverlust.

Wir geben in diesem Artikel Tipps, wie Sie auch auf Distanz so führen, das das ergebnis- und zielorientierte Arbeiten erhalten bleibt.
2 Min.
Meetings erfolgreich führen - netzwerk managementberatung | coaching
Foto | rawpixel on Unsplash

In 10-Minuten-Meetings auf den Punkt

Führungskräfte verbringen bis zu 60% ihrer Arbeitszeit in Besprechungen. Die Hälfte dieser Zeit ist unproduktiv.

In unserem Seminar “Reden.Klären.Entscheiden.” haben die Teilnehmer Besprechungen aus ihrem Alltag durch konkrete Tipps und Techniken produktiver gemacht und so bis zu fünf Wochenstunden gespart.
2 Min.
Logbuch Mitarbeitergespräche - netzwerk managementberatung | coaching
Foto: Ania Lewandowska

Logbuch Mitarbeitergespräche

Mitarbeitergespräche sind ein zentrales Führungsinstrument, da sich durch den regelmäßigen Austausch die Zusammenarbeit verbessert. Unser Logbuch ist ein Arbeitsbuch: Es gibt Ihren Gesprächen Struktur und bietet gleichzeitig Platz, wichtige Informationen zu dokumentieren.
2 Min.
Trapezkünstler im Sprung - Vertrauenskultur - netzwerk managementberatung coaching
Grafik | Gwoeii on Shutterstock

Veränderung braucht Vertrauen

“Veränderung soll in unserem Unternehmen das Natürlichste der Welt werden.” Was das bedeutet, ist vielen Führungskräften oft nicht bewusst. Denn Veränderungsbereitschaft und -fähigkeit wird nur dann selbstverständlicher Teil einer Unternehmenskultur, wenn auf allen Ebenen Vertrauen herrscht.

Wir teilen in diesem Artikel unsere Erfahrungen und geben Führungskräften ganz konkrete Tipps, auf welche Vertrauensebenen es vor allem ankommt, wenn dieser Kulturwandel gelingen soll.
2 Min.
Produktive Entscheidungsprozesse in Transformationen - Sprinterin mit Leoparden vor dem Start - netzwerk managementberatung | coaching
Foto | Orla on Shutterstock

Entscheidungskultur – Katalysator oder Bremse in Transformationsprozessen

Im Rahmen von Transformationsprozessen sind viele Grundsatzentscheidungen zu treffen. Wie schnell es Organisationen gelingt, diese Entscheidungen im Sinne der angestrebten Ziele zu treffen, entscheidet auch über den Erfolg der Transformationen. Doch Führungskräfte stecken oft in dem Dilemma, einerseits möglichst viele Mitglieder ihrer Organisation in die Entscheidungsprozesse einbinden zu wollen, andererseits aber schnell Ergebnisse liefern zu müssen. In diesem Artikel geben wir Handlungsempfehlungen, die dazu beitragen, das Dilemma aufzulösen und zu einer produktiven Entscheidungskultur zu finden.
2 Min.
Digital Leadershiph: Roboter blickt Totenschädel an - netzwerk managementberatung | coaching
Foto | Willyam Bradberry on Shutterstock

Digital Leaders – alles nur keine Roboter!

Wir sind auf dem Weg in ein neues Zeitalter. Digitalisierung ist das Thema Nummer 1.

Daher wird es auch oft genutzt und bringt Sprachschöpfungen zu Tage, bei denen es sich lohnt, dahinter zu schauen: Digital Natives und Digital Leaders. Was steckt hinter den Begriffen? Und welche Kompetenzen brauchen Führungskräfte, um die Digitale Transformation erfolgreich zu gestalten?
2 Min.
Transition Management: Lichtlinien sich schnell kreuzend zum Horizont führend - netzwerk managementberatung | coaching
Foto | robin lee on Shutterstock

Transformationsprozesse erfolgreich führen

Wir befinden uns in einer Transformation. In einem Wandel von der Industrie- zur Digitalgesellschaft. Dieser Wandel geht mit einschneidenden Veränderungen einher. Deshalb beschäftigen wir uns in diesem Artikel mit drei Fragen: Was ist eine Transformation? Was grenzt sie von einer Veränderung ab? Warum ist es wichtig, eine Transformation zu führen und nicht nur zu managen? Wir geben darüber hinaus Handlungsempfehlungen um Transformationsprozesse zum Erfolg zu führen.
2 Min.

netzwerk managementberatung |coaching: Praxiswissen Führung

Erfahrungsberichte von Führungskräften

Der Führungsstil ist etwas persönliches. Wir haben verschiedene Führungskräfte befragt, was für sie Führung bedeutet und warum sie Führungsverantwortung übernommen haben.

  • Was bedeutet Führung für mich?
  • Worauf lege ich als Führungskraft wert?
  • Wie sieht für mich gute Führung aus?
Dieter Furch
Foto | D. Furch

Was bedeutet “Führung” für Sie, Herr Furch?

“Qualität liefern, Verantwortung abgeben, Mitarbeiter einbinden und sie das machen lassen, wofür sie brennen – bei einem gemeinsamen Ziel, Gestaltungsfreiheit und Vertrauen.”, so muss laut Dieter Furch, Geschäftsführer der Stingl GmbH in München, Führung sein. Wie das konkret bei Stingl aussieht, lesen Sie im Interview.
2 Min.
Patricie Merkert
Foto | P. Merkert

Was bedeutet “Führung” für Sie, Frau Dr. Merkert?

Für die Leiterin des Bereiches Innovation & Technologies der E.G.O. Elektro-Gerätebau GmbH in Oberderdingen, Dr. Patricie Merkert, umfasst Führung zwei Aspekte: Potenzialentfaltung ermöglichen und visionär denken. Im Gespräch mit Sabine Walter erläutert sie, was sie an Führung reizt und wie es ihr gelingt, das Beste aus den Menschen und ihren Teams rauszuholen.
2 Min.
Silke Kirsch
Foto | Kirsch

Warum führen Sie, Frau Kirsch?

Silke Kirsch, Führungskraft beim internationalen Messebauer Rappenglitz sagt: Egal wen man führt, Kinder, Kunden oder Mitarbeiter, es geht immer um Menschen. Wenn wir diese sehen, wertschätzen und ihnen Raum für Entwicklung geben, wäre das ein großer Sprung hin zu einer besseren Unternehmenskultur und letztlich auch zu einem besseren Miteinander in unserer Gesellschaft.
2 Min.

Unser Newsletter

Unseren monatlichen Newsletter mit einer Zusammenfassung der neuesten Blogartikel können Sie hier abonnieren.

Item added to cart.
0 items - 0,00 
Kontaktieren Sie uns