Führungskräfte Blog

Blog für Geschäftsführer und Unternehmer (alle Artikel)

Als Managementberatung mit dem Hauptsitz in der Metropolregion München teilen wir auf unserem Blog Erfahrungen, Wissen, Methoden und Praxisbeispiele zu den Themen Führung, Organisationsentwicklung, Teamentwicklung, Change Management und Persönlichkeitsentwicklung.

Genderemanzipation: Mann und Frau als Sieger - managementberatung | coaching
Grafik | happy people on Shutterstock

"Wieso reichen ein paar Wochen Krise – und wir sind zurück in der Männerwelt? Der Weg zur Gleichberechtigung scheint länger als gedacht.", so formuliert Julia Jaekel, CEO von Gruner+Jahr, ihre Gedanken für das Magazin "Die ZEIT." Denn: Es sind vor allem die Frauen, die sich zuhause darum kümmern, dass die Kinder beim Home Schooling mitkommen und der Alltag zuhause weitestgehend so weiterläuft, wie bisher. Der Artikel von Julia Jaekel hat mich nachdenklich gemacht und einige Fragen aufgeworfen, die ich mit Ihnen teilen möchte.

Von der Genderdiskussion zu mehr Gleichberechtigung – ein Gedankenspiel

Constanze Hintze
Foto | Ina Zabel

Die tagtägliche Arbeit mit Menschen liebt Constanze Hintze an ihrem Beruf. Sie ist Vermögensexpertin und Geschäftsführerin der Svea Kuschel + Kolleginnen Finanzdienstleistungen für Frauen und wagt im Unternehmergespräch mit Sabine Walter auch einen Blick in die Zukunft ihres Berufs.

Unternehmergespräch mit Constanze Hintze

Dieter Furch
Foto | D. Furch

"Qualität liefern, Verantwortung abgeben, Mitarbeiter einbinden und sie das machen lassen, wofür sie brennen - bei einem gemeinsamen Ziel, Gestaltungsfreiheit und Vertrauen.", so muss laut Dieter Furch, Geschäftsführer der Stingl GmbH in München, Führung sein. Wie das konkret bei Stingl aussieht, lesen Sie im Interview.

Was bedeutet „Führung“ für Sie, Herr Furch?

Tomislav Bodrozic, Geschäftsführer
Foto | Markus Schweyher

Dieses Unternehmergespräch führten wir mit Tomislav Bodrozic, Geschäftsführer der Fabula Games GmbH. Mit seinem Team entwickelt er Serious Games und trägt so dazu bei, dass Lernen eine schöne und positive Erfahrung wird. Wie so ein Serious Game entsteht und wie Lernen im Jahr 2050 aussehen kann, lesen Sie in diesem Interview.

Unternehmergespräch mit Tomislav Bodrozic

Michael Weise
Foto | Andreas J. Focke

Michael Weise ist geschäftsführender Gesellschafter der IBF Ingenieurgesellschaft mbH München. Mit Sabine Walter sprach er darüber, wie er die (digitale) Zukunft sieht und warum er glaubt, dass Beamen Realität werden kann.

Unternehmergespräch mit Michael Weise

Claus Pescha - netzwerk.design
Foto | Ania Lewandowska

Claus Pescha, studierter Geograf, ist Webdesigner aus Leidenschaft. Welche Parallelen es zwischen Geografie und Webdesign gibt und wie er es schafft, echte Unikate für seine Kunden zu entwickeln, das erzählt er Sabine Walter.

Unternehmergespräch mit Claus Pescha

Digital Leadership: Telefonistin am Vermittlungsarbeitsplatz 30er Jahre - managementberatung | coaching
Foto | Everett Collection on Shutterstock

Corona erfordert es mehr als zuvor. Das, was vorher ein Marathon aufeinander folgender Besprechungen war, ist es jetzt auch. Ein Meetingmarathon - nur digital. An sich bergen Telefon- und Videokonferenzen die Chance, schneller auf den Punkt zu kommen. Voraussetzung dafür ist, dass sie richtig geführt werden. Nachstehend einige Tipps dazu.

Meeting per Mausklick. Telefon- und Videokonferenzen ergebnisorientiert führen.

Teams auf C-level: Fallschirmspringer bilden einen Kreis - managementberatung | coaching
Foto | Mauricio Graiki on Shutterstock

Bei nationalen oder internationalen Mannschaften im Profisport ist es ein Muss, wenn man nachhaltig oben mitspielen möchte: Teamarbeit. In den Chefetagen der Industrie kommt es zuweilen zu kurz. Doch warum reicht es auf Vorstands- oder Geschäftsführungsebene nicht mehr, eine Gruppe kompetenter Alphatiere einzustellen? Warum braucht es auch auf C-Level ein gut funktionierendes Hochleistungsteam?

Mehr High Performance Teams auf C-Level

Krisenmanagement: Emergency Szene im Krankenhaus - managementberatung | coaching
Foto | Rido on Shutterstock

Krisen fordern drastische Veränderungen in kurzer Zeit. In diesen Veränderungen liegen Chancen. Um diese Chancen zu nutzen, muss eine gesunde Balance zwischen Einsparungen und Investitionen gefunden werden.

Faktoren souveränen Krisenmanagements

Lucila Pfeiffer
Foto | Javier Luna

Lucila Pfeiffer ist gelernte Köchin und ausgebildete Sommelière. In Berlin betreibt sie das Chin-Chin, eine Plattform für private Weinverkostungen. Mit Sabine Walter sprach sie über ihre Leidenschaft, den Wein, und wie dieser uns vom Kopf ins Herz bringen kann.

Unternehmergespräch mit Lucila Pfeiffer

Reiner Leonhardt
Foto | Claus Pescha

Reiner Leonhardt ist Unternehmer und Inhaber der Andechser Kaffeerösterei. Er sagt: "Jeder soll den Kaffee trinken, der ihm schmeckt". In seiner Rösterei am Ammersee röstet, mahlt und verkauft er verschiedene Kaffeesorten. Alle Kaffeebohnen stammen ausschließlich von kleinen Fincas, verteilt in allen Herren(hoch)ländern der Welt. Und wer verweilen möchte, kann den Kaffee natürlich in der Rösterei probieren.

Unternehmergespräch mit Reiner Leonhardt

Fehlerkultur - netzwerk managementberatung | coaching
Grafik | Claus Pescha

In vielen Unternehmen ist die Fehlerkultur eine Angstkultur. Sie lähmt und führt dazu, dass weder quer gedacht noch Neues ausprobiert wird. Eine destruktive Fehlerkultur hält auch Mitarbeiter und Führungskräfte davon ab, Risiken einzugehen und Verantwortung für Entscheidungen bzw. neue Wege zu übernehmen. In diesem Artikel geben wir Tipps für eine konstruktive Fehlerkultur und verdeutlichen den unternehmerischen Gewinn, der in diesem Kulturwandel steckt.

10 Tipps für eine konstruktive Fehlertoleranzkultur.

Patricie Merkert
Foto | P. Merkert

Für die Leiterin des Bereiches Innovation & Technologies der E.G.O. Elektro-Gerätebau GmbH in Oberderdingen, Dr. Patricie Merkert, umfasst Führung zwei Aspekte: Potenzialentfaltung ermöglichen und visionär denken. Im Gespräch mit Sabine Walter erläutert sie, was sie an Führung reizt und wie es ihr gelingt, das Beste aus den Menschen und ihren Teams rauszuholen.

Was bedeutet „Führung“ für Sie, Frau Dr. Merkert?

Feinde der Innovation: Drei weise Affen mit Geld in den Ohren, auf den Augen, im Mund - managementberatung | coaching
Grafik | MoreVector on Shutterstock

Im Juli 2019 wurde der Global Innovation Index Report 2019 veröffentlicht. Der Report stellt die Innovationskraft von 129 Ländern weltweit dar - bewertet aufgrund verschiedener Kriterien.

Die Schweiz ist zum zweiten Mal in Folge Spitzenreiter. Deutschland liegt auf Platz 9, und das schon seit 2017. Der Bericht lädt ein, sich mit der Innovationskraft Deutschlands näher zu beschäftigen.

Feinde der Innovation

Organisationsentwicklung - Hochleistungsteams: Rudermannschaft in einem Boot - managementberatung | coaching
Foto | Corepics VOF on Shutterstock

In vielen Unternehmen wird der Begriff "Team" als Synonym für eine "Arbeitsgruppe" gebraucht. Wir stellen in diesem Artikel dar, was ein Team von einer Arbeitsgruppe unterscheidet und was ein Hochleistungsteam auszeichnet. Unser Team-Check hilft Ihnen dabei, ihr eigenes Team zu analysieren.

Von der Arbeitsgruppe zum Team, zum Hochleistungsteam

Jokerkarte schwebt in der Luft - Kompetenzentwicklung - managementberatung | coaching
Foto | Quentin Rey on Unsplash

Jahresauftakt - Zeit der Strategieworkshops und Strategiegespräche. Auch wenn in vielen Unternehmen dieses bereits sehr strukturiert durchgeführt wird, erleben wir es immer wieder, dass ein wesentlicher strategischer Baustein fehlt: die Kompetenzentwicklung. Folgendes Vorgehen hilft dabei, in den Prozess der Kompetenzentwicklung Struktur und Kontinuität zu bringen.

Kompetenzentwicklung – ein Muss für nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit

Silke Kirsch
Foto | Kirsch

Silke Kirsch, Führungskraft beim internationalen Messebauer Rappenglitz sagt: Egal wen man führt, Kinder, Kunden oder Mitarbeiter, es geht immer um Menschen. Wenn wir diese sehen, wertschätzen und ihnen Raum für Entwicklung geben, wäre das ein großer Sprung hin zu einer besseren Unternehmenskultur und letztlich auch zu einem besseren Miteinander in unserer Gesellschaft.

Warum führen Sie, Frau Kirsch?

Leadership: Rennräder auf der Rennstrecke fahren in der Gruppe im Windschatten - managementberatung | coaching
Foto | Simon Connellan on Unsplash

Führungsverantwortung zu übernehmen, wird von vielen Menschen als ein Karriereziel definiert. Sie wollen führen. Sie wollen Verantwortung übernehmen. Die Motivation dahinter liegt auf der Entwicklung des eigenen Selbst und auf der Entwicklung des eigenen Gehaltes und Status'. Doch Führungsverantwortung zu übernehmen ist viel mehr.

In diesem Artikel erläutere ich, was Führung für mich bedeutet und woran andere merken, dass Führungskräfte diese damit verbundene Verantwortung ernst nehmen.

Führung ist kein Selbstzweck! Wozu also?

Kritisches Denken: Silhouette eines Männerkopfes vor blauem Kreis - managementberatung | coaching
Foto | Ben Sweet on Unsplash

Veränderungen gehören in unserer heutigen Zeit zum Alltag. Das heißt aber nicht, dass sie gelingen. Studien beweisen, dass drei Viertel aller in Unternehmen angestoßenen Veränderungsprozesse scheitern. Gründe dafür sind u.a. fehlende Transparenz und emotionale, bis hin zu Angst getriebenen Diskussionen. Kritisches Denken ist sowohl Haltung als auch Instrument. Es hilft im ersten Schritt dabei, Sachverhalte umfassend zu analysieren, um sie dann im zweiten Schritt überzeugend zu kommunizieren.

Kritisches Denken: Für mehr Erfolg in Change Prozessen

Führungskompetenzen: Evolutionsreihe Mensch vom Affen bis zum Homo sapiens - managementberatung | coaching
Foto | Usagi-P on Shutterstock

Wir befinden uns am Anfang des 21. Jahrhunderts in einem fundamentalen gesellschaftlichen Wandel. Um diesen so zu gestalten, dass wir als Menschheit überleben, ist ein fundamentaler Paradigmenwechsel erforderlich. Wir brauchen eine Vertrauens- statt Angstkultur genauso, wie echte Begegnungen und tragfähige Beziehungen. Wir brauchen Mut und die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen – für sich, für andere und für die Gesellschaft. In diesem Artikel fokussieren wir auf die Führungskräfte im 21. Jahrhundert und auf drei zentrale Führungskompetenzen, die Teil und Voraussetzung dieses Paradigmenwechsels sind.

Time for change! Drei zentrale Führungskompetenzen im 21. Jahrhundert.

Agile Leadership: Rugby Mannschaft über dem Ball - managementberatung | coaching
Foto | PHILIPPE MONTIGNY on Shutterstock

Agile Teams mit einer hohen Konfliktlösungskompetenz erkennt man darin, dass sie ein hohes Vertrauen zueinander haben. Sie haben das Vertrauen in sich als Team, den Konflikt zu lösen, und sie haben die Fähigkeit, erste Konfliktanzeichen zu erkennen, diese konstruktiv anzusprechen und in eine gemeinsame Lösung zu überführen. Der Prozess dahin braucht Zeit und sollte durch erfahrene Moderatoren begleitet werden.

Konfliktlösung in agilen Teams

Agile Leadership: Gelbes Schild mit der Aufschrift caution watch your step - managementberatung | coaching
Foto | Painter-Master on Shutterstock

Viele Unternehmen, die agiles Arbeiten einführen, versprechen sich davon kürzere Entwicklungszeiten, innovativere Produkte oder eine geringere Time-to-market. Sie sind davon überzeugt, dass sie durch agiles Arbeiten schneller auf Veränderungen reagieren und ihre Wettbewerbsfähigkeit halten oder wiederherstellen können. Soweit die Theorie. Die Praxis zeigt auch hier jeden Tag aufs Neue, dass mehr dazu gehört, als ein neues Organigramm zu malen und Mitarbeiter in Agile Coaches, Scrum Master und Product Owner umzubenennen.

Agilität – Klassische Stolperfallen und wie Sie sie vermeiden.

Leadership: Elefantenherde läuft auf die Kamera zu - managementberatung | coaching
Foto | Robert Fowler on Shutterstock

Richard Edelman, Chef der gleichnamigen amerikanischen Kommunikationsagentur Edelman, formulierte es am 22. Oktober in seinem Interview mit Chelsea Spieker sehr klar. "Stand up and lead!", forderte er die Führungspersönlichkeiten aus der deutschen Wirtschaft auf. Grund für diese Aufforderung war das Ergebnis des diesjährigen "Trust Barometer", das die Agentur Edelman für das Gütesiegel "Made in Germany" erstellt hat. Es verdeutlicht, dass die Marke "Deutschland" Schaden genommen hat. In diesem Artikel geht es daher um Führungsstärke, was diese zu Beginn des 21. Jahrhunderts bedeutet und wie sie dazu beitragen kann, das Vertrauen in "Made in Germany" wieder herzustellen.

Stand up and lead! Ein Appell für mehr Führungsstärke.

Unternehmenskultur: Portrait eines alten charismatischen Mannes mit durchdringendem Blick - managementberatung | coaching
Foto | Madhav Rajesh on Unsplash

Angesichts der fortschreitenden Digitalisierung in den Unternehmen ist es elementar wichtig, dass wir uns ganz bewusst wieder Zeit für echte Begegnungen nehmen und Raum für echte Begegnungen schaffen. Dies ist auch Aufgabe der Führungskräfte. Ohne diese echten Begegnungen wird die emotionale Bindung an Unternehmen weiter sinken. Damit sinkt deren Innovationskraft und Leistungsfähigkeit.

Back to the roots: Echte Begegnungen bleiben Grundbedürfnis auch in digitalen Welten.

Impulse für ein zukunftsfähiges Bildungssystem: Sanduhr - managementberatung | coaching
Foto | NeONBRAND on Unsplash

Unsere Gesellschaft verändert sich. Unternehmen verändern sich. Und unser Bildungssystem? Von einer Meta-Ebene betrachtet wirkt es, als träfe Steinzeit auf Zukunft, digitale Welt auf Schiefertafel und Griffel. Wie könnte ein Bildungssystem aussehen, dass unseren gesellschaftlichen Wandel unterstützt?

Die Zeit läuft! 10 Impulse für ein Bildungssystem mit Zukunft.

Selbstorganisation von Teams: Rugby Mannschaft, ein Spieler wirft den Ball - managementberatung | coaching
Foto | Debby Wong on Shutterstock

Die Idee selbstorganisierter Teams findet immer mehr Zuspruch in der unternehmerischen Praxis. Doch bei der Einführung dieser Führungsphilosophie treten viele Fragen auf: Zu welchen Unternehmen passt das? Wie bringe ich meine Mitarbeiter dazu, eigenständig zu arbeiten? Wer trägt die endgültige Verantwortung? Brauchen wir überhaupt noch Führung? Wie sieht diese Führung aus? ... Einige dieser Fragen beantworten wir in diesem Artikel.

Selbstorganisation: Chancen für Teams und Unternehmen

Karsten Miermans
Foto | Elwin Rijken

Unsere Welt ist komplex und sehr schnelllebig. Wir erhalten jeden Tag eine Fülle von Informationen und müssen teilweise in Bruchteilen von Sekunden Entscheidungen mit Tragweite treffen. Wie uns kritisches Denken dabei helfen kann, was genau sich dahinter verbirgt und wie wir es erlernen und trainieren können, das erklärt uns Karsten Miermans von der Ludwig-Maximilian-Universität in München.

Was fasziniert Sie am kritischen Denken, Herr Miermans?

Selbstbestimmung: Frau blickt fokussiert in die Kamera - managementberatung | coaching
Foto | El Nariz on Shutterstock

Sind Sie selbstbestimmt? Ja? Nein? Gut, dann stelle ich die Frage anders: Zu wie viel Prozent sind Sie selbstbestimmt? Diese Frage lässt sich intuitiv oder nach einiger Überlegung beantworten. Lassen Sie uns gemeinsam den zweiten Weg beschreiten und mit der Frage "Was ist Selbstbestimmung?" den ersten Schritt dieses Weges gehen.

Ich gehöre mir. Über die Balance von Selbst- und Fremdbestimmung.

Spielkultur in Unternehmen: Spielende Kinder - managementberatung | coaching
Foto | Sunny studio on Shutterstock

Haben Sie Spielzimmer in Ihrem Unternehmen? Noch nicht? Dann aber los. Spielen wird im Allgemeinen Kindern zugeschrieben. Doch die Spielfreude ist Teil unserer DNA. Inspiriert vom Buch "Rettet das Spiel: Weil Leben mehr als Funktionieren ist" von dem Autorenduo Hüther / Quarch stellen wir in diesem Artikel den Nutzen dar, den Spiele für uns alle und damit auch für die Unternehmen haben.

Komm spielen! Ein Plädoyer.

Potenzialenfaltung: Sklaven erheben sich und sprengen ihre Ketten - managementberatung | coaching
Foto | Sergey Shubin on Shutterstock

Lee Iacocca hat es so ausgedrückt: „Ich spreche von Leuten mit Feuer in den Augen: Man braucht sie bloß anzuschauen, um zu wissen, dass sie gut sind.“ Und er hat damit das ausgedrückt, was wir spüren, wenn wir in regelmäßigen Abständen mit Persönlichkeiten im Gespräch sind. Nachdem wir verschiedene Persönlichkeiten aus ganz unterschiedlichen Bereichen der Wirtschaft und Wissenschaft, Kunst und Kultur für unsere Reihe „Das netzwerk im Gespräch mit …“ interviewt haben, haben wir uns die Frage gestellt: „Was eint diese Menschen – trotz ihrer Unterschiedlichkeit?“

Spreng deine Ketten und zeig, was du bist.

Kirsten Wenner
Foto | Jan Camrda

Dr. Kirsten Wenner ist Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde sowie Neuropädiaterin. Mit Sabine Walter sprach sie unter anderem darüber, wie viele kleine kostbare Momente ihren Beruf so wunderbar machen und warum sich die Fern- und Online-Diagnostik nicht dauerhaft durchsetzen wird.

Unternehmergespräch mit Dr. Kirsten Wenner

Karen Funk
Foto: IDG/Foto Vogt

Karen Funk ist Redakteurin in der IDG Verlagsgruppe. Seit 2007 organisiert sie den renommierten Wettbewerb "CIO des Jahres". Mit Sabine Walter sprach sie darüber, was sie an ihrem Job fasziniert und wie guter Journalismus und Demokratie zusammenhängen.

Im Gespräch mit Karen Funk

Rainer Agster
Foto | GIZ

Rainer Agster ist Umweltingenieur und als Berater und Projektleiter für adelphi tätig, eine unabhängige Denkfabrik und führende Beratungseinrichtung für Klima, Umwelt und Entwicklung. Mit Sabine Walter sprach Rainer Agster über seinen Beruf und wie er mit seinen Projekten dazu beiträgt, unsere Welt ein Stück besser zu machen.

Im Gespräch mit Rainer Agster

Unternehmer Horst Biallowons
Foto | Horst Biallowons

Horst Biallowons ist Journalist und Unternehmer aus Leidenschaft. Gemeinsam mit seinem Team betreibt er die Internetplattform biallo.de. Mit Sabine Walter sprach darüber, wie er er seine Neugierde zum Beruf gemacht hat.

Unternehmergespräch mit Horst Biallowons

Leadership: Männlicher Löwe ruhend - managementberatung | coaching
Foto | Frida-bredesen on Unsplash

Die Helden sind tot. Wir brauchen Helden. Die Legenden über Helden wie Siegfried, Homer und Odysseus gehören schon lange der Vergangenheit an. Und doch ist die gesellschaftliche Suche nach Held*innen unserer Zeit aktueller denn je.

Was macht Held:innen aus? Und warum brauchen wir sie in der heutigen Zeit so dringend? Diese beiden Fragen möchten wir in dem Artikel beantworten.

Wir brauchen Helden. Ein Plädoyer für Unternehmerpersönlichkeiten

Auseinanderfliegende Kegel - managementberatung | coaching
Foto | stockshoppe on Shutterstock

„Hätte ich doch nur…“ – dieser Gedanke geistert uns oft noch tagelang durch den Kopf, nachdem wir eine verbale Attacke im Alltag oder im Berufsleben erfahren haben. Im Moment der Überraschung fehlen uns oft die Gelassenheit für eine gute Reaktion und die richtigen Worte. An unserer Schlagfertigkeit zu arbeiten, bedeutet deshalb an unserer Haltung zu arbeiten. Nur dann können wir bewährte Instrumente einsetzen, um die Situation mit einem guten Gefühl hinter uns zu lassen.

Schlagfertigkeit – Treffer landen, ohne Schaden anzurichten

Boxenstopp Formel 1 - managementberatung | coaching
Foto | Ev. Safronow on Shutterstock

Meetings sind Zeitfresser Nummer 1 in vielen Organisationen. Im Schnitt verlieren Führungskräfte mehr als einen Arbeitstag pro Woche durch unproduktive Meetings. Das lässt sich ändern, wenn Besprechungen ausreichend vorbereitet und wirklich geführt werden. In unserem Seminar "Reden.Klären.Entscheiden" lernen Sie nicht nur, in 10 Minuten Meetings auf den Punkt zu kommen, Sie erhalten darüber hinaus noch einen Überblick über drei verschiedene Führungsphilosophien: Lean, Management by objectives, Agiles Führen.

Reden. Klären. Entscheiden. – In 10-Minuten-Meetings auf den Punkt.

Renate Weiss
Foto | Weiss

Renate Weiss ist Geschäftsführerin des aran Café im breuningerLAND Sindelfingen. Mit Sabine Walter sprach sie darüber, was sie an ihrem Beruf liebt und wie sie es schafft, dass jeder Gast ihr Café mit einem Lächeln verlässt.

Im Gespräch mit Renate Weiss

Organisationsentwicklung - Unternehmenswerte: Kahle Bäume in der Wüste - managementberatung | coaching
Foto | Parsing Eye on Unsplash

Unternehmenswerte sind handlungsleitend. Doch leider besteht bei vielen Organisationen eine Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis. Warum Unternehmenswerte wichtig sind und wie man sie erlebbar macht, lesen Sie in diesem Artikel.

Tot oder lebendig? Unternehmenswerte in Theorie und Praxis.

Change Management: Grafik Change. Now! - managementberatung | coaching
Grafik | Claus Pescha

Aktuelle Studien zeigen es, nur etwa ein Viertel aller Veränderungsprojekte gelingen. Viele Unternehmensberater verdienen seit Jahren Geld damit die "Change-Fitness" oder "Change-Readiness" von Unternehmen festzustellen. Einen positiven Einfluss auf das Gelingen von Veränderungsprojekten hat dies jedoch nicht. Warum? Weil bei vielen Veränderungsprojekten die Führungskräfte, die diese Veränderungen anstoßen weder mit Kopf und Herz dauerhaft in den Prozess involviert sind noch als wirkliche Vorbilder die Veränderungen leben.

Mitarbeiter verändert euch! Über Change und die Rolle von Vorbildern.

Leadership Development - managementberatung | coaching
Foto | FloridaStock on Shutterstock

Die Zahlen des aktuellsten Gallup-Engagement-Index sind so ernüchternd wie immer: Etwa 2/3 aller Mitarbeiter haben innerlich gekündigt und machen Dienst nach Vorschrift. Der damit verbundene volkswirtschaftliche Schaden beläuft sich allein in Deutschland auf etwa 150 Mrd. Euro pro Jahr. Eine wesentliche Ursache für die innere Kündigung von Mitarbeitern sind Führungskräfte, die ihrer Rolle nicht gerecht werden.

In diesem Artikel erläutere ich, was die Ursachen für unzureichende Führung sind, welche Kompetenzen wirksame Führungskräfte haben und wie die Entwicklung eines Führungsverständnisses der Einstieg in eine wirksame und moderne Führungskultur ist.

Merkmale und Voraussetzungen wirksamer Führungskräfte

Konflikte ansprechen - managementberatung | coaching
Foto | ZoneCreative on Shutterstock

Auch wenn Konflikte Chancen in sich bergen, sind Sie bei den meisten Menschen weder im Privat- noch im Berufsleben willkommen. Die Strategien, mit Konflikten umzugehen, sind verschieden: Von Ignorieren bis zum Ausrasten ist alles dabei. Einen Konflikt im frühen Stadium so anzusprechen, dass der andere zuhört und das Gespräch konstruktiv verläuft, fällt vielen Menschen schwer.

Jetzt reicht’s aber! Von der Art, Konflikte anzusprechen.

Kommunikation: Historische Mikrofone auf dem Tisch - managementberatung | coaching
Foto | BrAt82 on Shutterstock

Kinder können es. Und sie treiben uns Erwachsene mit dem 35. "Warum?" fast in den Wahnsinn. Die Motivation dahinter ist so einfach wie faszinierend: Kinder sind neugierig. Sie wollen entdecken, sie wollen wirklich verstehen. Wir Erwachsenen haben das Fragen und auch das wirkliche Verstehen wollen oft verlernt. Wir nehmen an, setzen voraus und schlussfolgern. Allein. Im Stillen. Doch das alte deutsche Sprichtwort: "Wer fragt, der führt." hat weiterhin Bestand.

Wer fragt, der führt. Wie Sie Gespräche zum Ergebnis lenken.

Agile Leadership: Haltung - Der Elefant auf dem Barhocker - managementberatung | coaching
Foto | IlkerErgun on Shutterstock

Agilität ist das neue Modewort in der Führungswelt. Wer nicht agil ist, der hat es offensichtlich noch nicht verstanden. Agilität, so scheint es aktuell, ist -neben der Digitalisierung- das Patentrezept für alle Probleme, die Unternehmen haben. Das führt, so erleben wir es, oft zu grotesken Situationen. Doch Agilität ist eine Haltung, kein Werkzeug. Wenn Unternehmen agil werden wollen, geht es vor allem darum, diese Haltung zu verkörpern und Strukturen zu schaffen, in der diese Haltung wirksam sein kann.

Agile Führung – Haltung statt Werkzeug.

Lernkultur: Lobster - managementberatung | coaching
Foto | yellowj on Shutterstock

Immer mehr Unternehmen erkennen, dass sie dauerhaft nur erfolgreich sind, wenn sie sich im Allgemeinen und ihre Mitarbeiter im Speziellen weiterentwickeln. Mitarbeiter sollen lernen. Ständig. Überall. Aus Eigenantrieb. Mit Spaß. Bei unserer Arbeit erleben wir jedoch immer wieder, dass die kulturellen Rahmenbedingungen in den Unternehmen diesem Anspruch an lernende Mitarbeiter oft entgegenwirken.Was heißt das? Und vor allem: Was können Sie in Ihrem Unternehmen anders machen?

Be a lobster! Von persönlichem Wachstum und lernenden Organisationen.

Konfliktmanagement: Kissenschlacht - managementberatung | coaching
Foto | Standret on Shutterstock

Wer wünscht sich das nicht: ein gut funktionierendes Team, in dem die einzelnen Mitglieder wie Zahnräder ineinandergreifen, sich perfekt ergänzen, unterstützen und wie ein reibungsloses Ganzes auftreten. Entsprechend wird viel Zeit und Überlegung in die Zusammensetzung von Teams gesteckt, neue Teammitglieder werden auf ihre Teamfähigkeit und „persönliche Passung“ genauestens geprüft. Reibungen sollen dabei möglichst vermieden werden, denn diese könnten ein Hinweis sein, dass die Zusammenarbeit nicht „wie geschmiert“ läuft und die Mitarbeiter noch keine wirkliche Einheit bilden. Was dabei grundlegend übersehen wird: Reibung entsteht nicht bei Distanz, sondern bei Nähe.

Das kommt in den besten Familien vor! Auseinandersetzungen in Teams gehören zur Streitkultur.

Baby hoch erstaunt - PATTA-Prinzip - managementberatung | coaching
Foto | EvgeniiAnd on Shutterstock

Für die einen ist es Alltag, die anderen erwischt es auf dem falschen Fuß. Die Bitte, eine Besprechung zu führen oder einen Termin zu übernehmen obwohl Sie inhaltlich obwohl sie inhaltlich wenig Ahnung haben. Nachstehend erhalten Sie einige Tipps, wie es Ihnen gelingt, professionell aufzutreten, auch wenn Sie kein Experte in diesem Fachgebiet sind:

Das PATTA-Prinzip: Professionell auftreten trotz totaler Ahnungslosigkeit.

Leadership: Tango tanzendes Paar - Vertrauensvoll Führen - managementberatung | coaching
Foto | Marko Poplasen on Shutterstock

Vertrauen ist die Grundlage eines wohlwollenden Miteinanders, einer guten Zusammenarbeit. Es ist sogar die Basis unserer eigenen erfolgreichen Weiterentwicklung.

Vertrauen wir uns und unseren Stärken treffen wir andere Entscheidungen als wenn uns dieses Selbstvertrauen fehlt.

Vertrauensvoll führen – Pflicht statt Kür

Kündigung von Arbeitnehmern: Trennungsprozesse wertschätzend gestalten - managementberatung | coaching
Foto | Jirsak on Shutterstock

Kündigungs- und Trennungsprozesse sind für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Das führt dazu, dass die Gespräche hinausgezögert oder unzureichend vorbereitet werden.

Mit diesen Tipps gestalten Sie Ihre Trennungsprozesse wertschätzend.

Ene, mene, muh – raus bist du. Dos & Don’ts in Trennungsprozessen.

Besprechungskultur: Skelette am Besprechungstisch - managementberatung | coaching
Grafik | Robert Adrian Hillmann on Shutterstock

Führungskräfte verbringen zwischen 60-90% ihrer Arbeitszeit in Besprechungen. Sie verlieren mehr als einen Arbeitstag pro Woche durch unproduktive Meetings, belegt eine Studie des Marktforschungsunternehmen Harris. Das liegt oft daran, dass Besprechungen oft unzureichend vorbereitet sind, nicht wirklich geführt und die einfachsten Grundregeln nicht beachtet werden. Nachstehende Tipps helfen Ihnen dabei, die Produktivität Ihrer Besprechungen zu steigern, um so Ihre Arbeitszeit und die Ihrer Kollegen sinnvoll zu nutzen.

Time goes by: Wie aus Zeitfressern produktive Besprechungen werden.

Pop Art Ins Ohr Flüstern - Kommunikationsqualität - managementberatung | coaching
Foto | Vovanlvanovich on Shutterstock

Gelegentlich sollten Sie diesen Artikel mal lesen, da Sie vielleicht einen Impuls mitnehmen. Ein Satz, vier Weichmacher: Gelegentlich, sollten, mal, vielleicht. Diese weichgespülte Sprache ist fester Bestandteil unserer täglichen Kommunikation geworden - beruflich und privat. Leider. Denn Sie lässt vier Dinge vermissen: Klarheit, Verbindlichkeit Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen. Sprache ist ein Ausdruck unserer Gefühle - auch der unbewussten. Daher verrät unsere Sprache viel über unseren Gemütszustand, und sie sagt viel über unsere Persönlichkeit aus.

„Eigentlich sollte man mal.“ Tipps für eine klare Sprache.

Zeitmanagement: Mann in Uhr versucht die Zeiger anzuhalten - Zeitmanagement - managementberatung | coaching
Foto | BPTU on Shutterstock

Zeitmanagement ist der Dauerbrenner bei Weiterbildung und Ratgebern. Und: Es ist das Thema, das die wenigsten Menschen zu ihrer persönlichen Zufriedenheit nachhaltig geregelt bekommen. Lesen Sie, wie es doch gelingen kann.

Zeitmanagementtipps für Führungskräfte

Beate Hafner
Foto | Hafner

Dr. Beate Hafner arbeitet als "Geburtshelferin" für neue Forschungsideen. Mit Sabine Walter sprach sie darüber, was sie an ihrem Beruf liebt und warum es solche wie sie auch im Jahr 2050 noch geben wird.

Im Gespräch mit Dr. Beate Hafner

Persönlichkeitsentwicklung: Fliegende Schnecke - managementberatung | coaching
Foto | Lightspring on Shutterstock

Stellen Sie sich vor, Sie nehmen an einem Seminar teil und sind danach in der Lage, das Erlernte in Ihrem Alltag abzurufen. Und zwar auch dann, wenn es stressig wird und Sie keine Zeit haben, zu überlegen. Utopie? Nein. Wirklichkeit. Mit unserem integrierten Weiterbildungsangebot.

Wie Sie mit Ihrer Entwicklung auf die Überholspur gehen.

Der Fisch frisst den Wurm - Präsentationstechnik - managementberatung | coaching
Foto | Afrika Studio on Shutterstock

Gemäß einer Studie des Marktforschungsinstitutes INNOFACT verbringt durchschnittlich jeder im Arbeitsleben stehende Mensch pro Jahr 100 Stunden mit dem Erstellen von Präsentationen. 100 Stunden - das sind mehr als 2 Wochen. Umso erschreckender ist es, dass über 80% dieser Präsentationen von den Zuhörern als langweilig eingestuft wird. Mit diesen einfachen Grundregeln schaffen Sie es, Ihre Präsentationen überzeugend zu gestalten...

Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler: Tipps für überzeugende Präsentationen

Konfliktmanagement: Mädchen mit Boxhandschuhen - Streitkultur - managementberatung | coaching
Foto | Sunny Studio on Shutterstock

Wenn wir Unternehmen im Bereich der Teamentwicklung begleiten, werden wir oft mit der Botschaft empfangen: “Eigentlich ist bei uns alles in Ordnung. Wir wollen nur mal schauen, ob wir Kleinigkeiten verbessern können!” Auf die Frage, ob denn im Team viel gestritten wird, kommt oft ein erleichtertes “Nein. Streit haben wir zum Glück nicht. Auch gibt es kaum Konflikte.”

Doch diese Erleichterung ist trügerisch. Denn: Eine gesunde und konstruktive Streit- und Konfliktkultur ist Ausdruck von Vertrauen.

Ab in den Ring! Vom Wert der Streitkultur.

Vittorio Strosek Autodesigner
Foto | Anja Wechsler

Vittorio Strosek ist Auto-Designer aus Leidenschaft. Mit Sabine Walter sprach er darüber, wie er seinen Kindheitstraum seit mehr als 40 Jahren erfolgreich lebt.

Im Gespräch mit Vittorio Strosek

Coaching buchen BLOG